Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Polygonum bistorta

Polygonum bistorta L.
(syn. Bistorta major, Persicaria amoenum, P. bistorta, P. ellipticum); Wiesenknöterich (syn. Natterknöterich, Natterwurz, Schafzunge, Schlangenknöterich, Schlangenwurz).
Fam.: Polygonaceae.
Vork.: gemäßigte bis arktische Gebiete Europas, Asiens und Nordamerikas.
Droge: Bistortae rhizoma (syn. Radix Polygoni bistortae, Rhizoma bistortae); Knöterichwurzel (syn. Drachenwurz, Krebswurz, Natternwurzel, Otterwurz, Schlangenwurzel), das getrocknete Rhizom mit Wurzeln. Inh.: Gerbstoffe (ca. 20 %), aus Catechin- und Tanningerbstoffen bestehend. Anw.: als Adstringens unter anderen bei Durchfällen sowie lokal als Spül- und Gurgelmittel bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte