Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Preßsäfte

Preßsäfte
Pflanzensäfte, die durch Auspressen frischer, meist zerkleinerter Pflanzenteile und nachfolgende Filtration erhalten werden. Zusätze pektinspaltender Enzyme erhöhen die Ausbeute und verhindern eine mögliche Gelierung des Produktes. Anw.: als Gesundheitspflegemittel, zur Herstellung homöopathischer Urtinkturen sowie von Sirupen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte