Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pseudognaphalium obtusifolium

Pseudognaphalium obtusifolium (L.) Hilliard et B. L. Burtt
(syn. Gnaphalium obtusifolium, Gnaphalium polycephalum); Vielköpfiges Ruhrkraut.
Fam.: Asteraceae (Compositae).
Vork.: Nordamerika.
Droge: das Kraut. Inh.: Flavonoide, wie Gnaphalin und Obtusifolin, Enolether des Tridecapentainen und andere cis-trans-isomere Fünfringenolether. Anw.: in der Volksheilkunde als Diuretikuch
Hom.: Pseudognaphalium obtusifolium HAB; Ruhrkraut, die frische, blühende Pflanze. Anw.-Geb.: Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie des Stütz- und Bewegungsapparates, wie Rheuma, Ischiasschmerzen, Nervenschmerzen sowie bei Durchfall.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte