Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Ptychopetalum-Arten

Ptychopetalum-Arten

Fam.: Olacaceae.

Ptychopetalum olacoides Benth.; Potenzbaum (syn. Muira-Puamabaum).
Vork.: Guyana und Amazonasgebiet Brasiliens.
Droge: Muira puama lignum (syn. Lignum Muira-Puama, Ptychopetali lignum, Radix Muira puamae); Potenzholz (syn. Muira puama); das Holz der Stämme und Wurzeln. Inh.: Estergemisch (0,4-0,5 %), besonders Behensäureester des Lupeols und in geringerer Menge des β-Sitosterols enthaltend, ferner Phytosterole, u.a. Campesterol und β-Sitosterol sowie äther. Öl. Anw.: volkstümlich bei Potenzstörungen sowie bei Verdauungsbeschwerden, Bestandteil einiger Kombinationspräparate, die als Sexualtonika sowie bei Erschöpfungszuständen Anwendung finden.
Hom.: Ptychopetalum HAB 1; Potenzholz, die getrockneten, berindeten Stämme. Anw.-Geb.: Aphrodisiakum.

Ptychopetalum uncinatum Anselmino.
Droge: Muira puama lignum. Inhaltsstoffe und Anwendung s. Ptychopetalum olacoides.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte