Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pulmonaria officinalis

Pulmonaria officinalis L.
(syn. Pulmonaria maculosa); Echtes Lungenkraut (syn. Arzneilungenkraut, Blaue Schlüsselblume, Fuchslungenkraut, Hirschkohl, Hirschmangold, Unserer-lieben-Frauen-Milchkraut).
Fam.: Boraginaceae.
Vork.: Mittel- und Osteuropa.
Droge: Pulmonariae herba (syn. Herba Pulmonariae), Lungenkraut (syn. Arzneilungenkraut, Boxkraut, Fleckenkraut, Frauenmilchkraut, Luchslungenkraut), das getrocknete Kraut. Inh.: Schleimstoffe, meist aus Arabinogalactanen, Polygalacturonanen und Rhamnogalacturonanen bestehend, ferner Fructane, Flavonoide (0,3-0,5 %, meist O-Glykoside des Kämpferols und Quercetins), Gerbstoffe (ca. 4 % Catechine und 2 % Tannine), Mineralstoffe (13-15 %), u.a. etwa 2,5 % lösliche Kieselsäure, sowie Allantoin (1-2 %), Ascorbinsäure (3-4 %), geringe Mengen Saponin, Chlorogensäure und Rosmarinsäure. Anw.: Bestandteil einiger Bronchialtees. Volkstümlich auch bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der ableitenden Harnwege sowie äußerlich für Umschläge und zu Bädern bei entzündlichen Prozessen der Haut.
Hom.: Pulmonaria officinalis HAB 1; Lungenkraut, die frischen, oberirdischen Teile blühender Pflanzen. Anw.-Geb.: Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege. vgl. Abbildung
Histor.: Hildegard von Bingen nannte die Pflanze Lungwurtz. In den Kräuterbüchern des 16. und 17. Jh. wird die Droge bei Erkrankungen der Brust und der Lunge empfohlen. Der Gattungsname Pulmonaria leitet sich vom lateinischen pulmo, -onis (Lunge), bezogen auf die weißen Flecken auf den Blättern, die das Aussehen einer gefleckten Lunge besitzen und bei Erkrankungen der Lunge genutzt wurden. In den Schriften der Ärzte der Antike findet das Lungenkraut keine Erwähnung. Paracelsus berichtet über eine "Pulmonaria", womit jedoch auch die Lungenflechte Sticta pulmonaria gemeint sein könnte.



Pulmonaria officinalis.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte