Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Russula emetica

Russula emetica (Schaeff. ex Fr.) S. F. Gray
(syn. Agaricus emeticus, Russula betularum, R. fragilis); Speitäubling (syn. Giftiger Täubling, Kirschroter Täubling, Speiteufel), vgl. Abbildung.
Fam.: Russulaceae.
Vork.: Ost- und Nordeuropa.
Inh.: Muscarin in Spuren, scharfschmeckende Sesquiterpene, wie Methoxyfuranalkohol, Furandiol, Lactarorufin; Russupterine vgl. Formel, Glucane.
Hom.: Russula emetica (syn. Agaricus emeticus) HAB 34; die frischen Fruchtkörper. Anw.-Geb.: Erbrechen.



Russula emetica, Speitäubling



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte