Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Soma

Soma
kultisches Opfergetränk, das als irdisches Gegenstück zum göttlichen Trank der Unsterblichkeit vor ca. 3000 Jahren von den Ariern im Industal verehrt wurde. Soma war gleichzeitig auch der Name für eine Gottheit und die Pflanzen, aus denen das Opfergetränk bereitet wurde, das dem Gott Indra geweiht war. Als Soma-Pflanzen kommen nach historischen Forschungen u.a. Rheum palmatum, Peganum harmala oder Ephedra-Arten sowie die Pilze Amanita muscaria, Claviceps purpurea und Psilocybe-Arten in Betracht. S. ist wahrscheinlich als Oberbegriff für die Wörter "Droge" oder "Psychedelikum" verwendet worden und galt als Symbol für die "perfekte Droge". Die in esotherischen Kreisen beliebte "Aura-Soma-Therapie" hat nichts mit dem arischen Soma zu tun, sondern ist eine moderne Erfindung, bei der keine psychoaktiven Substanzen und Drogen verwendet werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte