Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Trichocereus pachanoi

Trichocereus pachanoi Britt. et Rose
(syn. Cereus peruvianus, C. giganteus, Echinopsis pachanoi); San Pedro (syn. Rauschgiftkaktus).
Fam.: Cactaceae.
Vork.: Südamerika, bes. Peru.
Droge: die ganze Pflanze. Inh.: Mescalin (bis zu 2 %), Tyramin, β-Phenethylamine, Trichocerin, Hordenin, Anholidin. Anw.: halluzinogene Droge der Indios, die auch für rituelle Heilzeremonien sowie als Aphrodisiakum und Tonikum eingesetzt wird. Der San-Pedro-Trank dient darüber hinaus zur Befragung des Orakels.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte