Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Umbellaria californica

Umbellaria californica (Hook et Arn.) Nutt.
(syn. Oreodaphne californica, Tetranthera californica).
Fam.: Lauraceae.
Vork.: Nordamerika.
Droge: die Blätter. Inh.: äther. Öl (2,5-5,5 %), u.a. mit Pinen, Cineol, Eugenol, Methyleugenol, Umbellulon, Flavonoide, wie Quercetin, Kämpferol; cyanogene Glykoside. Anw.: in der Volksheilkunde als nervenstärkendes Mittel genutzt.
Hom.: Umbellaria californica (syn. Oreodaphne californica) HAB; die frischen Laubblätter. Anw.-Geb.: Kopfschmerzen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte