Direkt zum Inhalt

Lexikon der Astronomie: Soft Gamma-Ray Repeater

Die Soft Gamma-Ray Repeater, abgekürzt mit SGR, kennzeichnen eine bestimmte Entwicklungsphase von Neutronensternen, im Speziellen von Magnetaren.

Wenn Neutronensterne beben

SGRs sind gekennzeichnet von sich wiederholenden Ausbrüchen (engl. bursts) im Bereich der hochenergetischen Gammastrahlung. Ursächlich wird dafür ein Sternbeben in der Kruste des Neutronensterns angesehen, die durch den Transfer freiwerdender magnetischer Energie (Rekonnexion) auf das Krustenmaterial entstehen.

Vergleich mit GRBs

Im Gegensatz zu den SGRs sind die Gamma Ray Bursts singuläre Ereignisse, weil der oder die Vorläufersterne im GRB vollständig vernichtet werden. GRBs emittieren eher im Bereich der harten Gammastrahlung.
Eine mögliches Entwicklungsszenario, das unter anderem die SGRs einschließt, findet sich unter dem Lexikoneintrag Magnetare.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Dr. Andreas Müller, München

Partnervideos