Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Alkohole

Alkohole, Kohlenwasserstoffderivate, die eine oder mehrere Hydroxylgruppen (-OH) tragen. Die Endung "-ol" in einem systematischen oder trivialen Namen einer organischen Verbindung kennzeichnet diese als Alkohol. Ein "Diol" besitzt 2 OH-Gruppen, ein "Triol" drei, usw. Ein Alkohol kann primär (RCH2OH), sekundär (R1R2CHOH) oder tertiär (R1R2R3COH) sein. Veresterte A. sind wichtige Bestandteile der ätherischen Öle, Fette und Wachse. Eine Reihe niederer A., z.B. Ethanol, wird bei der alkoholischen Gärung aus Kohlenhydraten (Polyalkohole) und Proteinen gebildet.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte