Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Allosterie

Allosterie, die Veränderung der Konformation von Proteinen mit Quartärstruktur unter dem Einfluss bestimmter niedermolekularer Verbindungen. A. spielt eine besondere Rolle bei der Regulation der Enzymaktivität (Effektoren) sowie bei der Änderung der Konformation des Hämoglobins bei der Sauerstoffaufnahme.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte