Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: antisense-Gene

antisense-Gene, Gene, die antisense-RNA codieren. Künstlich in Zellen eingeschleuste A. haben speziell in der Pflanzenzüchtung zur gezielten Unterdrückung der Expression bestimmter pflanzeneigener Gene geführt. So hat die Expression eines in Tomaten eingefügten a. für eine Polygalacturonase zur Unterdrückung der Expression eines Enzyms geführt, das die harte Schale weich macht. Weiterhin konnte bei anderen Tomaten durch ein künstlich eingeführtes a. durch Inhibierung eines Enzyms des Biosynthesewegs des Reifungshormons Ethylen erreicht werden, dass Tomaten länger grün und fest bleiben und erst nach gezielter Zugabe von Ethylen reifen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte