Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Bioakkumulation

Bioakkumulation, die Fähigkeit von Organismen, insbesondere Mikroorganismen, Substanzen im Organismus über die Konzentration der sie umgebenden Umwelt hinaus anzureichern. Der sog. B.-Faktor entspricht dem jeweiligen Anreicherungsfaktor. Die B. ist Grundlage für die teilweise schon industriell genutzte Metallakkumulation durch Mikroorganismen (Biosorption). Sie gewinnt für die Vorreinigung von Metall-belasteten Abwässern der Industrie zunehmend an Bedeutung.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte