Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: CAT-Assay

CAT-Assay, (CAT für Chloramphenicol-Acetyltransferase), ein Reportergensystem zur Charakterisierung der in-vivo-Transcripte klonierter Promotoren, das auf dem Reportergen für das Enzym Chloramphenicol-Acetyltransferase basiert. Das in Mikroorganismen vorkommende und diesen Resistenz gegenüber Chloramphenicol verleihende Enzym katalysiert den Transfer von Acetyl-Resten von Acetyl-CoA auf Chloramphenicol. Nach Umlagerungsreaktionen resultiert schließlich das biologisch inaktive 1,3-diacetylierte Chloramphenicol. Für den Nachweis der CAT-Aktivität in transfizierten Säugerzellen werden die Zelllysate mit 14C-Chloramphenicol inkubiert. Die in Gegenwart von CAT resultierenden acetylierten Derivate und nicht umgesetztes 14C-Chloramphenicol werden danach durch Dünnschichtchromatographie aufgetrennt und durch Autoradiographie detektiert.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte