Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Chromatofokussierung

Chromatofokussierung, der isoelektrischen Fokussierung analoge säulenchromatographische Methode zur Isolierung von Proteinen unter Ausnutzung des isoelektrischen Punkts. Die C. arbeitet ohne elektrisches Feld mit einem linearen pH-Gradienten, der durch Titration mit einem Puffer niedrigen pH-Werts auf einem Ionenaustauscher in der Säule erzeugt wird. Aufgetragene Proteine werden zu scharfen Banden fokussiert und von der Säule eluiert. Mit der C. lassen sich Proteine mit isoelektrischen Punkten zwischen pH 11 und 4 trennen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte