Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Edestin

Edestin, ein zu den Globulinen zählendes hexameres Protein (Mr 300 kDa), von dem jede Untereinheit aus zwei Polypeptidketten (Mr 27 bzw. 23kDa) besteht, die durch interchenare Disulfidbrücken verknüpft sind. E. lässt sich beispielsweise aus entöltem Hanfsamen (Cannabis sativa) extrahieren und nach Dialyse auch kristallisieren. Weitere Quellen für die Gewinnung sind Baumwoll- und Leinsamen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte