Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Elektronentransportpartikel

Elektronentransportpartikel, ETP, elektronentransportierende Bruchstücke aus Mitochondrien, die man aus den isolierten Mitochondrien durch Aufschluss mit Ultraschall oder Detergenzien gewinnen kann. In den Elektronentransportpartikeln liegt das vollständige Elektronentransportsystem der Atmungskette vor. Elektronenmikroskopisch erscheinen die ETP als membranumschlossene Bläschen, die von manchen Autoren als komplexes Riesenmolekül definierter Zusammensetzung angesehen werden. Die schweren ETP (Abk. ETPH, H von engl. heavy) enthalten noch die Succinat-Dehydrogenase. Bei ihrer Extraktion geht die Aktivität der ETP und ETPH verloren, kann jedoch experimentell durch Zusatz geeigneter Lipide wiederhergestellt werden. Bei einer weiteren Zerkleinerung der ETP erhält man die Komplexe der Atmungskette.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte