Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: energiereiche Phosphate

energiereiche Phosphate, hochenergetische Phosphate, phosphorylierte Verbindungen, in denen der Phosphatester eine hohe Freie Hydrolyseenthalpie entfaltet (dies entspricht einem hohem Übertragungspotenzial der Phosphorylgruppen). In biologischen Systemen wird die chemische Energie in Form energiereicher Phosphate gespeichert. Dies können Säureanhydride der Phosphorsäure (z. B. ATP), Enolphosphate (z. B. Phosphoenolpyruvat) oder Amidinphosphate (z. B. Phosphagene) sein. Eine energiereiche Phosphatbindung wird in Form einer "Schnörkel"-Bindung (˜) anstelle des normalen Bindestrichs zwischen Gruppen dargestellt: R˜P (wobei P eine Phosphatgruppe ist). energiereiche Verbindungen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnervideos