Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: hypochromer Effekt

hypochromer Effekt, optische Erscheinung bei Molekülen mit mehreren Chromophoren, wobei die Summe der Absorptionen der Einzelkomponenten größer ist als die Absorption des Gesamtmoleküls. So ist die Extinktion der Nucleinsäuren bei 260 nm geringer, als sich aus der Summe der sie aufbauenden Basen rechnerisch ergibt. Der h. E. ist vom Adenin- und Thymingehalt abhängig und deshalb bei DNA größer als bei RNA. Doppelsträngige Polynucleotide zeigen einen größeren h. E. als einsträngige, weil er durch Wasserstoffbrückenbindungen verstärkt wird.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnervideos