Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: L-Fucose

L-Fucose, 6-Desoxy-L-galactose (Abb.), ein Bestandteil der Blutgruppensubstanzen A, B und 0 und verschiedener Oligosaccharide der Frauenmilch, des Seetangs, von Pflanzenschleimen, von verschiedenen Glycosiden und Antibiotika. Mr 164Da, F. (α-Form) 140 °C, [α]

-153° → -76° (c = 9). Die Antibiotika enthalten verschiedentlich auch die D-Fucose. L-F. entsteht in Form des aktivierten Derivats Guanosindiphosphat-L-Fucose aus GDP-D-Mannose durch Dehydrierung, Isomerisierung und Reduktion.



L-Fucose

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte