Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Lamine

Lamine, intermediäre Filamentproteine, die die Kernfaserschicht des Zellkerns der Eukaryontenzellen bilden und einen Kontakt zwischen der inneren Kernmembran und dem Chromatin herstellen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte