Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Polynucleotide

Polynucleotide, Polymere, die aus mehr als 10-20 über 3',5'-Phosphodiesterbrücken verknüpften Nucleotiden aufgebaut sind. Kleinere P. werden als Oligonucleotide bezeichnet. Zu den P. gehören vor allem die natürlich vorkommenden Nucleinsäuren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnervideos