Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Polyuridylsäure

Polyuridylsäure, Poly-U, ein lediglich aus Uridylsäuren aufgebautes Homopolymer von nicht definierter Nucleotidzahl. Als "synthetische mRNA" dirigiert Polyuridylsäure die Synthese von Polyphenylalanin in einem zellfreien ribosomalen Proteinbiosynthesesystem. Es dient daher häufig zur Bestimmung der Synthesekapazität solcher Systeme. P. hat in der ersten Phase der Dechiffrierung des genetischen Codes eine wichtige Rolle gespielt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte