Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Seidenfibroin

Seidenfibroin, das wichtigste β-Keratin (Keratine) mit dem dominierenden Gly-Ser-Gly-Ala-Gly-Ala-Sequenzmotiv (Mr 365kDa). Wasserstoffbrücken stabilisieren benachbarte Ketten zur β-Faltblattstruktur, und durch Zusammenlagerung resultieren räumlich ausgedehnte komplexe Proteinstrukturen, die durch Sericin stabilisiert werden. Die resultierende Struktur gewährleistet die geringe Dehnbarkeit und große Geschmeidigkeit der Seidenfasern.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte