Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Sesterterpene

Sesterterpene, aus fünf Isoprenresten aufgebaute, also 25 C-Atome enthaltende Terpene. Die S. bilden nur eine kleine Gruppe von Terpenen. Sie wurden erst 1965 entdeckt und aus phytopathogenen Pilzen, Schutzwachsen von Insekten, Schwämmen und vereinzelt auch aus höheren Pflanzen isoliert. Von besonderer Bedeutung sind die phytotoxisch wirkenden Ophiobolane, die von den phytopathogenen Pilzen Cochliobolus miyabeanus und Helminthosporium oryzae produziert werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte