Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: Squalen

Squalen, das wichtigste aliphatische Triterpen (Mr 408Da, Sdp.10 262-264°C, ρ 0,8584). S. wurde zuerst aus Fischleberölen isoliert, später auch in vielen Pflanzenölen nachgewiesen. S. entsteht aus zwei Molekülen Farnesylpyrophosphat durch Schwanz-Schwanz-Verknüpfung (Abb.). Es ist das Intermediat bei der Biosynthese aller Triterpene. Seine Zyklisierung wird eingeleitet durch eine mischfunktionelle Oxygenase und verläuft über 2,3-Epoxysqualen (Squalenepoxid).



Squalen

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte