Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biochemie: T-Lymphocyten

T-Lymphocyten, T-Zellen, neben den B-Lymphocyten (B-Zellen) die zweite große Klasse der Lymphocyten. T-L. werden im Thymus entwickelt und sind für die zelluläre Immunantwort verantwortlich. Sie tragen einen T-Zell-Rezeptor (TCR), der ein Antigen in Kombination mit endogenen MHC-Molekülen erkennt. Neben dem TCR tragen T-L. auf ihrer Oberfläche mit CD4 (bei cytotoxischen T-Zellen) oder CD8 (bei den T-Helfer-Zellen) sog. Hilfsrezeptoren, mit denen eine ergänzende Bindung an die MHC-Moleküle erfolgt. Das mit dem TCR verbundene CD3-Molekül übermittelt die Information einer erfolgten Antigenbindung in das Zellinnere.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte