Direkt zum Inhalt

Kompaktlexikon der Biologie: Eucarida

Eucarida, zu den Malacostraca gehörende Gruppe der Krebse, in der die Amphionidacea, die Leuchtkrebse (Euphausiacea) und die Zehnfüßer (Decapoda) zusammengefasst sind, da bei ihnen der Carapax dorsal mit mindestens sieben Thoracomeren verwachsen ist. Die Monophylie dieser Gruppe wird jedoch durch neuere Untersuchungen in Frage gestellt.

Die Euphausiacea sind marine Planktonorganismen, die in riesigen Schwärmen (10 m dick und bis zu mehrere Kilometer breit, mit bis zu 30000 Individuen) vorkommen und somit einen bedeutenden Anteil der Biomasse in den Weltmeeren stellen ( vgl. Abb. ). Sie sind Hauptnahrungsquelle für viele marine Tiere, u.a. auch für Bartenwale. Sechs der insgesamt 85 Arten werden Krill genannt. Ihren Namen haben die Leuchtkrebse von (meist zehn) Leuchtorganen, die Lichtblitze aussenden.



Eucarida: Der zu den Euphausiacea gehörende Leuchtkrebs Thysanopoda tricuspidata

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Redaktion:
Dipl.-Biol. Elke Brechner (Projektleitung)
Dr. Barbara Dinkelaker
Dr. Daniel Dreesmann

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Partnervideos