Direkt zum Inhalt

Kompaktlexikon der Biologie: Mikrobiologie

Mikrobiologie, Disziplin der Biologie, die sich mit den Mikroorganismen einschließlich der Viren befasst. Sie ist unterteilt in die Fachgebiete Bakteriologie, Phycologie, Virologie, Mykologie, Protozoologie. Die Phycologie (Algenkunde) wird oft auch der Botanik zugeordnet und die Protozoologie der Zoologie. Zu den Teilgebieten der M. gehören die Allgemeine M., die Industrielle oder Technische M. (Industrielle M.), die Medizinische M., die Boden-M., die Lebensmittel-M., die aquatische M. und die mikrobielle Ökologie. Die Allgemeine M. erforscht die Verbreitung, den Bau und die Lebensweise von Mikroorganismengruppen und führt Untersuchungen über die morphologischen, biochemischen, physiologischen, genetischen und ökologischen Eigenschaften der jeweiligen Organismen durch. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Erforschung der phylogenetischen Herkunft von Mikroorganismen und ihrer Verwandtschaftsverhältnisse. Die Funktionen von Mikroorganismen im globalen Ökosystem sind ebenso vielfältig wie ihre Einsatzmöglichkeiten in der Biotechnologie (Mikroorganismen).

Im Vordergrund der gegenwärtigen Entwicklung der M. stehen die molekulare Systematik und die Biotechnologie. Im Zuge dieser Entwicklung werden neue Mikroorganismen aus den verschiedensten Biotopen isoliert, vor allem aus anaeroben und extremen Biotopen (u.a. Halophile, Hyperthermophile, Psychrophile). Ziele dieser Untersuchungen sind u.a., für die Biotechnologie interessante neue Mikroorganismen mit neuen Stoffwechselwegen zu finden, sowie die Klärung der Verwandschaftsverhältnisse von Mikroorganismen mit Methoden der Molekularbiologie. Die Funktionen von Mikroorganismen im globalen Ökosystem sind ebenso vielfältig wie ihre Einsatzmöglichkeiten in der Biotechnologie. Wesentliche Beiträge zur Entwicklung der M. lieferten vor 1900 A. van Leeuwenhoek, L. Pasteur und R. Koch.

Literatur: Brandis, H., Eggers, H.J., Köhler, W., Pulverer, G.: Lehrbuch der Medizinischen Mikrobiologie, München 71994. – Fritsche, W.: Mikrobiologie, Heidelberg 21999. – Goebel, W. (Hg.): Mikrobiologie, Heidelberg 2001 (Originaltitel: Brock, T.D.: Biology of Microorganisms). – Mochmann, H., Köhler, W.: Meilensteine der Bakteriologie. Von Entdeckungen und Entdeckern aus den Gründerjahren der Medizinischen Mikrobiologie, Frankfurt a.M. 21997. – Müller, G., Weber, H. (Hg.): Mikrobiologie der Lebensmittel: Grundlagen, Hamburg 81996. – Schlegel, H.G.: Allgemeine Mikrobiologie, Stuttgart 1992. – Schlegel, H.G.: Geschichte der Mikrobiologie, Heidelberg 1999.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Redaktion:
Dipl.-Biol. Elke Brechner (Projektleitung)
Dr. Barbara Dinkelaker
Dr. Daniel Dreesmann

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Partnervideos