Direkt zum Inhalt

Kompaktlexikon der Biologie: Phloementladung

Phloementladung, der Fluss von Assimilaten, vor allem Saccharose, aus den Siebelementen in die Zellen der Sink-Organe. Wie bei der Phloembeladung kommt es in einem ersten Schritt zur Siebelemententladung, an den sich als zweiter Schritt der Kurzstreckentransport zu den Assimilate verbrauchenden Zellen anschließt. Die P. kann über den Apoplasten oder den Symplasten erfolgen. Bei der symplastischen P. erfolgt der Transport von Zuckern durch Plasmodesmen. Dies wurde bei jungen Blättern einiger Dikotyledonen wie Zuckerrübe (Beta vulgaris) oder Tabak (Nicotiana tabacum) nachgewiesen. Die apoplastische P. ist energieabhängig, da ein Transport durch Membranen erfolgen muss. Bei dieser Art der P. können verschiedene Typen unterschieden werden, je nachdem wo die Transportzucker in den Apoplasten aufgenommen werden. Dieser Schritt kann unmittelbar am Siebröhren-Geleitzellen-Komplex (Typ 1) oder erst weiter von diesem entfernt erfolgen (Typ 2), wobei dann die Entladung der Siebelemente symplastisch erfolgt. In den so genannten Empfängerzellen kann die Saccharose auf unterschiedliche Weise aus dem Apoplasten in die Zelle gelangen. Sie kann unmittelbar in der Zellwand durch eine apoplastische Invertase in Glucose und Fructose gespalten werden. Die beiden Monosaccharide müssen dann über die Plasmamembran transportiert werden. Alternativ erfolgt die Aufnahme von Saccharose in das Cytoplasma, wo eine cytosolische Invertase aktiv ist. Aus dem Cytoplasma kann Saccharose auch in die Vakuole transportiert werden. Die dort vorhandene vakuoläre Invertase katalysiert dann die Hydrolyse zu Monosaccharid-Bausteinen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Redaktion:
Dipl.-Biol. Elke Brechner (Projektleitung)
Dr. Barbara Dinkelaker
Dr. Daniel Dreesmann

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Partnervideos