Direkt zum Inhalt
Kompaktlexikon der Biologie

Rhizopoda

Rhizopoda, Wurzelfüßer, Sarcodina, in der herkömmlichen Systematik Klasse der Einzeller mit fünf Ord., deren Arten durch den Besitz von Pseudopodien gekennzeichnet sind. Traditionell wurden die Amoebina, die Testacea, die Foraminifera, die Radiolaria und die Heliozoa zu den R. gestellt. In der phylogenetischen Systematik existiert dieses Taxon nicht mehr. Die genannten Gruppen werden als „einzellige Eucaryota incertae sedis“ (unbestimmter Zuordnung) durchweg polyphyletischen Gruppen (Amoebozoa, Granuloreticulosea, Actinopodea) zugeordnet, und die dieser vorläufigen Einordnung zugrunde liegenden verschiedenen Pseudopodientypen als konvergente Entwicklungen oder ursprüngliche Merkmale aufgefasst.

  • Die Autoren

Redaktion:
Dipl.-Biol. Elke Brechner (Projektleitung)
Dr. Barbara Dinkelaker
Dr. Daniel Dreesmann

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Partnervideos