Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biologie: Brennessel

Brennessel, Nessel, Urtica, Gattung der Brennesselgewächse mit ca. 40, vor allem in den gemäßigten Breiten der Erde vorkommenden Arten. Neuere molekulargenetische Untersuchungen zeigen eine enge Verwandtschaft mit den Rosengewächsen. Ein- oder mehrjährige, meist mit Brennhaaren (Brennhaar) besetzte Kräuter mit vierkantigen Stengeln, gegenständigen, meist gezähnten oder gelappten Blättern und unscheinbaren grünlichen Blüten in kätzchenförmigen Blütenständen. Im Innern besitzt die Brennessel unverzweigte und ungegliederte Milchröhren, die Absonderungszellen (Absonderungsgewebe) darstellen. Die in Eurasien und Nordamerika heimische Große Brennessel (Urtica dioica; vgl. Abb. und Europa XVI ) ist eine bis 150 cm hohe, ausdauernde, meist diözische Pflanze mit kurzem, ästigem Rhizom und bis 15 cm langen, grob gesägten Blättern. Die Brennhaare ( vgl. Abb. ) bestehen aus einem balgförmigen, in einen sockelartigen Auswuchs des Blattgewebes eingesenkten unteren und einem spitz zulaufenden, in einem Köpfchen endenden oberen Teil. Bei Berührung bricht die Spitze des durch Kieselsäureeinlagerung spröden Haares ab, und der Zellsaft, der unter anderem Natriumformiat, Acetylcholin und Histamin enthält, wird in die Haut injiziert. Ein sofort auftretender Schmerz und die Ausbildung einer zunächst blassen, später roten, stark juckenden Quaddel sind die Folge. Die von Juni bis September blühende Große Brennessel wächst an Wegen, Gräben und Zäunen, auf Schuttplätzen und in Auenwäldern. Sie zählt zu den Stickstoffzeigern (Nitrophyten, Bodenzeiger) und Ruderalpflanzen und ist im gemäßigten Europa am Aufbau siedlungsbedingter Ruderalgesellschaften, z. B. dem Brennessel-Giersch-Saum (Glechometalia), beteiligt. Eine weitere bei uns heimische Brennesselart ist Urtica urens, die Kleine Brennessel ( vgl. Abb. ), eine nur ca. 50 cm hohe, einjährige, monözische Pflanze mit bis 5 cm langen rundlich-eiförmigen Blättern, die wie die Große Brennessel zu Heilzwecken genutzt und als Wildgemüse verzehrt wird. In Südeuropa beheimatet ist die Römische Nessel oder Pillen-Brennessel (Urtica pilulifera; vgl. Abb. ), die sich von den zuvor genannten Arten insbesondere durch ihre kugeligen Blütenstände unterscheidet. – Schon seit dem Altertum gilt die Brennessel als Heilpflanze. Frische Pflanzen wurden zu sog. Urticationen (Auspeitschungen) als unspezifische Reiztherapie bei chronischen Erkrankungen angewendet. Aus frischem Kraut gewonnene Essenzen werden äußerlich als Haarwuchs- oder Gurgelmittel sowie als Heilmittel bei Hauterkrankungen und Verletzungen benutzt; innerlich sollen sie bei chronischer Bronchitis, Anämie und Muskel- wie Gelenkrheumatismus wirksam sein. In pharmakologischen Studien zeigten Präparate aus Brennesselblätterextrakt eine ähnlich gute Wirkung wie die häufig verwendeten nichtsteroidalen Antirheumatika. In Kombination mit diesen konnte bei der Mehrzahl der Patienten eine Dosisreduzierung oder das Absetzen der konventionellen Rheumamittel erreicht werden. Vor Einführung der Baumwolle in Europa spielte die Große Brennessel zudem eine bedeutende Rolle als Faserpflanze. Die reißfesten, langen Bastfasern des Stengels wurden durch Kochen in Lauge isoliert und zu sog. Nesseltuch (heute auch Bezeichnung für Baumwollgewebe mit Leinwandbindung) verarbeitet, das z. B. für die Herstellung von Hemden und Bettwäsche verwendet werden kann. Der bei der Gewinnung der Fasern anfallende Holzanteil kann zur Papierherstellung genutzt werden. Mit einigen erhaltenen Zuchtnesseln wurde Anfang der 1990er Jahre die nach dem 2. Weltkrieg eingestellte Züchtung besonders faserreicher Brennessel-Sorten wieder aufgenommen. Ihr Fasergehalt liegt bei 12–15% gegenüber 4–5% bei den Wildnesseln. Neue Anwendungsgebiete ergeben sich im Ersatz von Glasfasern in Verbundwerkstoffen, z. B. bei Formteilen für die Autoindustrie. Auch als Wildgemüse wird die Große Brennessel vermehrt genutzt: ihre jungen Triebe werden im Frühjahr wie Spinat zubereitet oder als Zusatz in verschiedenen Käsesorten verwendet. Ein Wasserextrakt der Brennessel wird in Landwirtschaft und Gartenbau als Insektizid und Fungizid eingesetzt (Brennessel-Inhaltsstoffe).

N.D./A.Se.




Brennessel

Kleine Brennessel (Urtica urens, links) und Große Brennessel (Urtica dioica)




Brennessel

Große Brennessel (Urtica dioica).
1 oberes Ende einer blühenden ♂ Pflanze; 2 ♀ (karpellate) Blüten; 3 ♂ (staminate) Blüte mit nach innen gebogenen, gespannten Staubblättern; 4 die ausschnellenden Staubblätter streuen Blütenstaub aus; 5 ein mit Gift gefülltes Brennhaar; 6 Brennhaarspitze, die an der engsten Stelle bei Berührung abbricht; 7 Herausquellen des Giftes aus der abgebrochenen Spitze.




Brennessel

Pillen-Brennessel (Urtica pilulifera) mit den charakteristischen Blütenständen

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Rolf Sauermost (Projektleiter)
Doris Freudig (Redakteurin)

Erweiterte Redaktion

Dr. Michael Bonk (Assistenz)
Dr. Andreas Sendtko (Assistenz)
Dr. Helmut Genaust (Etymologische Bearbeitung)
Dr. Claudia Gack (Bildtafelredaktion)

Grafik:

Hermann Bausch
Dr. Michael Bonk (EDV)
Wolfgang Hanns
Laura C. Hartmann (EDV)
Professor Dr. Rüdiger Hartmann (EDV)
Klaus Hemmann
Manfred Himmler
Rudolf Kempf (EDV)
Martin Lay (EDV)
Rolf Sauermost (EDV)
Dr. Richard Schmid
Hanns Strub
Melanie Waigand-Brauner (EDV)

CD-ROM-Ausgabe:

Doris Freudig (Redaktion und Konzeption)
Richard Zinken (Beratung)

Berater

Prof. Dr. Arno Bogenrieder (Botanik)
Prof. Dr. Klaus-Günter Collatz (Zoologie)
Prof. Dr. Hans Kössel (†) (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Uwe Maier (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Günther Osche (Zoologie)
Prof. Dr. Georg Schön (Mikrobiologie)

Autoren

[abc] [def] [ghi] [jkl] [mno] [pqr] [stuv] [wxyz]

Anhäuser, Marcus (M.A.)
Arnheim, Dr. Katharina (K.A.)
Becker-Follmann, Dr. Johannes (J.B.-F.)
Bensel, Dr. Joachim (J.Be.)
Bergfeld (†), Dr. Rainer (R.B.)
Berthold, Prof. Dr. Peter (P.B.)
Bogenrieder, Prof. Dr. Arno (A.B.)
Bohrmann, PD Dr. Johannes (J.B.)
Bonk, Dr. Michael (M.B.)
Born, Prof. Dr. Jan (J.Bo.)
Braun, Andreas (A.Br.)
Bürger, Prof. Dr. Renate (R.Bü.)
Cassada, Dr. Randall (R.C.)
Collatz, Prof. Dr. Klaus-Günter (K.-G.C.)
Culmsee, Dr. Carsten (C.C.)
Drews, Dr. Martina (M.D.)
Drossé, Inke (I.D.)
Duell-Pfaff, Dr. Nixe (N.D.)
Duffner, Dr. Klaus (K.D.)
Eibl-Eibesfeldt, Prof. Dr. Irenäus (I.E.)
Eisenhaber, Dr. Frank (F.E.)
Emschermann, Dr. Peter (P.E.)
Engelbrecht, Beate (B.E.)
Engeser, PD Dr. Theo (T.E.)
Eurich, Dr. Christian (C.E.)
Ewig, Bettina (B.Ew.)
Fässler, Dr. Peter (P.F.)
Fehrenbach, Dr. Heinz (H.F.)
Fix, Dr. Michael (M.F.)
Flemming, Alexandra (A.F.)
Franzen, Dr. Jens Lorenz (J.F.)
Freudig, Doris (D.F.)
Gack, Dr. Claudia (C.G.)
Gallenmüller, Dr. Friederike (F.G.)
Ganter, Sabine (S.G.)
Gärtig, Susanne (S.Gä.)
Gärtner, PD Dr. Wolfgang (W.G.)
Gassen, Prof. Dr. Hans-Günter
Geinitz, Christian (Ch.G.)
Genth, Dr. Harald (H.G.)
Gläser, Dr. Birgitta (B.G.)
Götting, Prof. Dr. Klaus-Jürgen (K.-J.G.)
Grasser, Dr. habil. Klaus (K.G.)
Grieß, Dr. Eike (E.G.)
Grüttner, Dr. Astrid (A.G.)
Häbe, Martina (M.Hä.)
Haken, Prof. Dr. Hermann
Hanser, Dr. Hartwig (H.Ha.)
Harder, Deane Lee (D.Ha.)
Hartmann, Prof. Dr. Rüdiger (R.H.)
Hassenstein, Prof. Dr. Bernhard (B.H.)
Haug-Schnabel, PD Dr. Gabriele (G.H.-S.)
Hemminger, Dr. habil. Hansjörg (H.H.)
Herbstritt, Dr. Lydia (L.H.)
Hobom, Dr. Barbara (B.Ho.)
Hoffrichter, Dr. Odwin (O.H.)
Hohl, Dr. Michael (M.H.)
Hoos, Katrin (K.H.)
Horn, Dagmar (D.H.)
Horn, Prof. Dr. Eberhard (E.H.)
Huber, Christoph (Ch.H.)
Huber, Dr. Gerhard (G.H.)
Huber, Prof. Dr. Robert
Hug, Dr. Agnes M. (A.H.)
Illerhaus, Dr. Jürgen (J.I.)
Illes, Prof. Dr. Peter (P.I.)
Illing, Prof. Dr. Robert-Benjamin (R.B.I.)
Irmer, Juliette (J.Ir.)
Jaekel, Dr. Karsten
Jäger, Dr. Rudolf
Jahn, Dr. Ilse
Jahn, Prof. Dr. Theo (T.J.)
Jendritzky, Prof. Dr. Gerd (G.J.)
Jendrsczok, Dr. Christine (Ch.J.)
Jerecic, Renate (R.J.)
Jordan, Dr. Elke (E.J.)
Just, Dr. Lothar (L.J.)
Just, Margit (M.J.)
Kary, Michael (M.K.)
Kaspar, Dr. Robert
Kattmann, Prof. Dr. Ulrich (U.K.)
Kindt, Silvan (S.Ki.)
Kirchner, Prof. Dr. Wolfgang (W.K.)
Kirkilionis, Dr. Evelin (E.K.)
Kislinger, Claudia (C.K.)
Klein-Hollerbach, Dr. Richard (R.K.)
Klonk, Dr. Sabine (S.Kl.)
Kluge, Prof. Dr. Friedrich (F.K.)
König, Dr. Susanne (S.Kö.)
Körner, Dr. Helge (H.Kör.)
Kössel (†), Prof. Dr. Hans (H.K.)
Kühnle, Ralph (R.Kü.)
Kuss (†), Prof. Dr. Siegfried (S.K.)
Kyrieleis, Armin (A.K.)
Lahrtz, Stephanie (S.L.)
Lamparski, Prof. Dr. Franz (F.L.)
Landgraf, Dr. Uta (U.L.)
Lange, Prof. Dr. Herbert (H.L.)
Lange, Jörg
Langer, Dr. Bernd (B.La.)
Larbolette, Dr. Oliver (O.L.)
Laurien-Kehnen, Dr. Claudia (C.L.)
Lay, Dr. Martin (M.L.)
Lechner-Ssymank, Brigitte (B.Le.)
Leinberger, Annette (A.L.)
Leven, Prof. Franz-Josef (F.J.L.)
Liedvogel, Prof. Dr. Bodo (B.L.)
Littke, Dr. habil. Walter (W.L.)
Loher, Prof. Dr. Werner (W.Lo.)
Lützenkirchen, Dr. Günter (G.L.)
Mack, Dr. Frank (F.M.)
Mahner, Dr. Martin (M.Ma.)
Maier, PD Dr. Rainer (R.M.)
Maier, Prof. Dr. Uwe (U.M.)
Marksitzer, Dr. René (R.Ma.)
Markus, Prof. Dr. Mario (M.M.)
Martin, Dr. Stefan (S.Ma.)
Medicus, Dr. Gerhard (G.M.)
Mehler, Ludwig (L.M.)
Mehraein, Dr. Susan (S.Me.)
Meier, Kirstin (K.M.)
Meineke, Sigrid (S.M.)
Mohr, Prof. Dr. Hans (H.M.)
Mosbrugger, Prof. Dr. Volker (V.M.)
Mühlhäusler, Andrea (A.M.)
Müller, Dr. Ralph (R.Mü.)
Müller, Ulrich (U.Mü.)
Müller, Wolfgang Harry (W.H.M.)
Murmann-Kristen, Dr. Luise (L.Mu.)
Mutke, Jens (J.M.)
Narberhaus, Ingo (I.N.)
Neub, Dr. Martin (M.N.)
Neumann, Dr. Harald (H.Ne.)
Neumann, Prof. Dr. Herbert (H.N.)
Nick, PD Dr. Peter (P.N.)
Nörenberg, Prof. Dr. Wolfgang (W.N.)
Nübler-Jung, Prof. Dr. Katharina (K.N.)
Oehler, Prof. Dr. Jochen (J.Oe.)
Oelze, Prof. Dr. Jürgen (J.O.)
Olenik, Dr. Claudia (C.O.)
Osche, Prof. Dr. Günther (G.O.)
Panesar, Arne Raj
Panholzer, Bärbel (B.P.)
Paul, PD Dr. Andreas (A.P.)
Paulus, Prof. Dr. Hannes (H.P.)
Pfaff, Dr. Winfried (W.P.)
Pickenhain, Prof. Dr. Lothar (L.P.)
Probst, Dr. Oliver (O.P.)
Ramstetter, Dr. Elisabeth (E.R.)
Ravati, Alexander (A.R.)
Rehfeld, Dr. Klaus (K.Re.)
Reiner, Dr. Susann Annette (S.R.)
Riede, Dr. habil. Klaus (K.R.)
Riegraf, Dr. Wolfgang (W.R.)
Riemann, Prof. Dr. Dieter
Roth, Prof. Dr. Gerhard
Rübsamen-Waigmann, Prof. Dr. Helga
Sachße (†), Dr. Hanns (H.S.)
Sander, Prof. Dr. Klaus (K.S.)
Sauer, Prof. Dr. Peter (P.S.)
Sauermost, Elisabeth (E.Sa.)
Sauermost, Rolf (R.S.)
Schaller, Prof. Dr. Friedrich
Schaub, Prof. Dr. Günter A. (G.Sb.)
Schickinger, Dr. Jürgen (J.S.)
Schindler, Dr. Franz (F.S.)
Schindler, Dr. Thomas (T.S.)
Schley, Yvonne (Y.S.)
Schling-Brodersen, Dr. Uschi
Schmeller, Dr. Dirk (D.S.)
Schmitt, Prof. Dr. Michael (M.S.)
Schmuck, Dr. Thomas (T.Schm.)
Scholtyssek, Christine (Ch.S.)
Schön, Prof. Dr. Georg (G.S.)
Schönwiese, Prof. Dr. Christian-Dietrich (C.-D.S.)
Schwarz, PD Dr. Elisabeth (E.S.)
Seibt, Dr. Uta
Sendtko, Dr. Andreas (A.Se.)
Sitte, Prof. Dr. Peter
Spatz, Prof. Dr. Hanns-Christof (H.-C.S.)
Speck, Prof. Dr. Thomas (T.Sp.)
Ssymank, Dr. Axel (A.S.)
Starck, PD Dr. Matthias (M.St.)
Steffny, Herbert (H.St.)
Sternberg, Dr. Klaus (K.St.)
Stöckli, Dr. Esther (E.St.)
Streit, Prof. Dr. Bruno (B.St.)
Strittmatter, PD Dr. Günter (G.St.)
Stürzel, Dr. Frank (F.St.)
Sudhaus, Prof. Dr. Walter (W.S.)
Tewes, Prof. Dr. Uwe
Theopold, Dr. Ulrich (U.T.)
Uhl, Dr. Gabriele (G.U.)
Unsicker, Prof. Dr. Klaus (K.U.)
Vaas, Rüdiger (R.V.)
Vogt, Prof. Dr. Joachim (J.V.)
Vollmer, Prof. Dr. Dr. Gerhard (G.V.)
Wagner, Prof. Dr. Edgar (E.W.)
Wagner, Eva-Maria
Wagner, Thomas (T.W.)
Wandtner, Dr. Reinhard (R.Wa.)
Warnke-Grüttner, Dr. Raimund (R.W.)
Weber, Dr. Manfred (M.W.)
Wegener, Dr. Dorothee (D.W.)
Weth, Dr. Robert (R.We.)
Weyand, Anne (A.W.)
Weygoldt, Prof. Dr. Peter (P.W.)
Wicht, PD Dr. Helmut (H.Wi.)
Wickler, Prof. Dr. Wolfgang
Wild, Dr. Rupert (R.Wi.)
Wilker, Lars (L.W.)
Wilmanns, Prof. Dr. Otti
Wilps, Dr. Hans (H.W.)
Winkler-Oswatitsch, Dr. Ruthild (R.W.-O.)
Wirth, Dr. Ulrich (U.W.)
Wirth, Prof. Dr. Volkmar (V.W.)
Wolf, Dr. Matthias (M.Wo.)
Wuketits, Prof. Dr. Franz M. (F.W.)
Wülker, Prof. Dr. Wolfgang (W.W.)
Zähringer, Dr. Harald (H.Z.)
Zeltz, Dr. Patric (P.Z.)
Ziegler, Prof. Dr. Hubert
Ziegler, Dr. Reinhard (R.Z.)
Zimmermann, Prof. Dr. Manfred
Zissler, Dr. Dieter (D.Z.)
Zöller, Thomas (T.Z.)
Zompro, Dr. Oliver (O.Z.)

Partnervideos