Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biologie: Muscheln

Muscheln [von *muschel- ], Bivalvia, auch Acephala, Cormopoda, Lamellibranchia, Pelecypoda, Klasse wasserlebender Weichtiere ( vgl. Abb. ) mit weniger als 8000 Arten, die auf 5 Unterklassen ( vgl. Tab. ) verteilt werden. Muscheln haben einen reduzierten Kopf und seitlich abgeflachten Körper, der von 2 lateralen Mantel-Lappen (Mantel) eingehüllt wird. Diese scheiden eine 2klappige Schale ab, die den Weichkörper meist vollständig umschließt. Die Schale besteht überwiegend aus CaCO3-Schichten (Kalk) verschiedener Kristallisationsformen, außen von der Schalenhaut (Periostrakum) bedeckt. Die Klappen (Gehäuse) werden in Rückenmitte durch das elastische Ligament (Scharnierband) beweglich verbunden; der benachbarte Klappenrand bildet durch ineinandergreifende Leisten und Vorsprünge („Zähne“) ein Scharnier (früher: Schloß), das seitliche Verschiebung einschränkt (und Kriterien für die systematische Gliederung der Muscheln bietet). Der Flächenzuwachs der Schalen (Zuwachsstreifen) erfolgt am Rande; daher sind Muscheln meist konzentrisch zum ältesten Teil, den Wirbeln (Umbonen; Umbo), gestreift. Die Manteloberfläche lagert Kalk von innen an die Schalenflächen und verdickt sie dadurch. Die Klappen werden untereinander und mit dem Weichkörper durch ursprünglich 2 Schließmuskeln verbunden, von denen einer bei manchen Muscheln reduziert wird (Anisomyaria, Monomyaria). Ligament (oft unterstützt durch einen Schließknorpel = Resilium) und Schließmuskeln wirken beim Öffnen und Schließen der Klappen antagonistisch zusammen (Antagonismus); Steuerung durch die Cerebropleuralganglien. Die Schließmuskeln sind aus einem schnellen Schließer und einem trägen Sperrmuskel (Muskulatur) aufgebaut, der mit geringem Energieaufwand die Klappen lange geschlossen halten kann (Paramyosin). Der Mantelrand ist im allgemeinen in 3 Falten gegliedert: von der inneren gehen Muskelfasern aus, die in der Mantellinie an der Schale ansetzen; die mittlere enthält zahlreiche Sinneszellen, trägt manchmal Augen und Tentakeln; die äußere bildet die Schale. Meist verwachsen die Mantelränder so, daß nur 1 Durchtrittsstelle für den Fuß, 1 Ein- und 1 Ausströmöffnung für das Wasser offen bleiben. Die beiden letztgenannten Öffnungen können an die Spitze von röhrenförmigen Mantelrandfortsätzen, den Siphonen (Sipho), verlagert sein. Der Wassereinstrom wird durch Wimpern bewirkt, die auf den in der Mantelhöhle gelegenen Kiemen inserieren. Das Atemwasser führt gleichzeitig Partikel heran, die an den Kiemen durch Schleimnetze abfiltriert werden. Die unverdaulichen werden aussortiert und als „Pseudofaeces“ verworfen; die brauchbaren gelangen über Wimperbahnen zum Mund und durch den Oesophagus in den Magen. Hier wird die Nahrung mit Enzymen aus dem Kristallstiel vermischt und in den anschließenden Magendivertikeln resorbiert. Die Reste gelangen über Mitteldarm und Enddarm in die Mantelhöhle und ins Freie. Der Enddarm zieht bei vielen Muscheln durch das Herz, das aus 1 Kammer und 2 Vorhöfen besteht. Aus der Kammer gelangt das Blut in eine vordere und eine hintere Aorta, von da in Lakunen, sammelt sich in Sinus, kommt in Nieren, Kiemen und Vorhöfe. Blutfarbstoff ist Hämocyanin, selten Hämoglobin. Die Kiemen sind sehr verschieden und werden zur Gruppierung der Muscheln benutzt. Sie beherbergen oft Eier oder Embryonen, besonders bei Süßwassermuscheln. Die primäre Exkretion erfolgt in den Herzbeutel, aus dem die schlauchförmigen Nieren mit einem Wimpertrichter entspringen. Außerdem werden Exkretkonkremente im Gewebe eingelagert. Die Keimdrüsen sind paarig, oft gelappt oder verästelt. Getrenntgeschlechtliche und zwittrige Arten können in einer Gattung nebeneinander vorkommen; Austern wechseln ihr Geschlecht mehrmals. Die Genitalöffnungen liegen neben den Exkretionsöffnungen; die Keimzellen werden mit dem Atemwasserstrom ausgestoßen. Befruchtung erfolgt im Wasser (seltener in der Mantelhöhle); es entsteht nach einer Spiralfurchung eine Hüllglockenlarve oder eine Veliger-Larve (Veliger); beide leben planktisch (Ausnahme: Glochidien). Sie legen eine einheitliche Schale an, die später seitlich umbiegt und so zweiklappig wird. Der Fuß (Podium) ist früh entwickelt; er hat meist eine Drüse (Fußdrüsen), die Byssus produziert, mit dem sich die Jungmuschel festheftet. Anschließend können durch allometrisches Wachstum (Allometrie) auch sehr aberrante Formen entstehen (z.B. Schiffsbohrer). Das Nervensystem ist relativ einfach; Zentren sind die paarigen Cerebropleuralganglien, Pedalganglien und Visceralganglien, die weitgehend selbständig sind; nur erstere haben auch koordinierende Funktion. Sinneszellen sind im gesamten Weichkörper verteilt; an Sinnesorganen gibt es Statocysten (Gleichgewichtsorgane), Osphradien und Augen von unterschiedlicher Entwicklungsstufe (Kammuscheln). Das Verhaltensinventar ist einfacher als bei anderen Weichtieren und entspricht der überwiegend festsitzenden Lebensweise. – Die Muscheln leben auf oder im Sediment, im Süßwasser, Meerwasser und Brackwasser, auch in großen Tiefen; hohe Bestandsdichten werden in „Bänken“ erreicht (Austern, Miesmuscheln). Wenige Arten können schwimmen (Feilenmuscheln, Kammuscheln), viele bohren in weichem Substrat (Bohrmuscheln, Fortbewegung [Abb.]). Als Filtrierer bewirken die Muscheln die Festlegung von Schwebeteilchen des Wassers in ihren Faeces und Pseudofaeces und tragen damit zur Wasserreinigung und zur Sedimenterhöhung bei. Wegen ihrer spezifischen Ansprüche werden viele Muscheln als Leitformen für Biozönosen benutzt; viele dienen als menschliche Nahrung (Auster, Herzmuscheln, Miesmuscheln). Bojanussche Organe, Hautlichtsinn, Muschelgeld, Muschelgifte, Muschelhaufen, Muschelkulturen, Muschelpflaster; Muscheln , Weichtiere.

K.-J.G.

Lit.: Amler, M., Fischer, R., Rogalla, N.: Muscheln. Biologie, Evolution, Systematik, Ökologie und angewandte Biologie. Stuttgart 2000. Dance, S.P., Cosel, R. von: Das große Buch der Meeresmuscheln. Stuttgart 1977. Götting, K.-J.: Malakozoologie. Stuttgart 1974. Gruner, H.-E., Hartmann-Schröder, G., Kilias, R., Moritz, M. (Hrsg.): Kaestner: Lehrbuch der Zoologie. Mollusca, Sipunculida, ... Bd. I/3. Stuttgart 51993. Kilias, R. (Hrsg.): Lexikon Marine Muscheln und Schnecken. Stuttgart 1997. Lindner, G.: Muscheln und Schnecken der Weltmeere. München 1975. Nordsieck, F.: Die europäischen Meeresmuscheln. Stuttgart 1969. Solem, A.: The Shell Makers. New York 1974. Storch, V., Welsch, U.: Systematische Zoologie. Stuttgart 1997. Westheide, W., Rieger, R. (Hrsg.): Spezielle Zoologie. Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere. Stuttgart 1996. Yonge, C.M., Thompson, T.E.: Living Marine Molluscs. London 1976. Ziegelmeier, E.: Die Muscheln (Bivalvia) der deutschen Meeresgebiete. Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 21974.



Muscheln

Bauplan einer Muschel a in Seitenansicht, b im Querschnitt

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Rolf Sauermost (Projektleiter)
Doris Freudig (Redakteurin)

Erweiterte Redaktion

Dr. Michael Bonk (Assistenz)
Dr. Andreas Sendtko (Assistenz)
Dr. Helmut Genaust (Etymologische Bearbeitung)
Dr. Claudia Gack (Bildtafelredaktion)

Grafik:

Hermann Bausch
Dr. Michael Bonk (EDV)
Wolfgang Hanns
Laura C. Hartmann (EDV)
Professor Dr. Rüdiger Hartmann (EDV)
Klaus Hemmann
Manfred Himmler
Rudolf Kempf (EDV)
Martin Lay (EDV)
Rolf Sauermost (EDV)
Dr. Richard Schmid
Hanns Strub
Melanie Waigand-Brauner (EDV)

CD-ROM-Ausgabe:

Doris Freudig (Redaktion und Konzeption)
Richard Zinken (Beratung)

Berater

Prof. Dr. Arno Bogenrieder (Botanik)
Prof. Dr. Klaus-Günter Collatz (Zoologie)
Prof. Dr. Hans Kössel (†) (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Uwe Maier (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Günther Osche (Zoologie)
Prof. Dr. Georg Schön (Mikrobiologie)

Autoren

[abc] [def] [ghi] [jkl] [mno] [pqr] [stuv] [wxyz]

Anhäuser, Marcus (M.A.)
Arnheim, Dr. Katharina (K.A.)
Becker-Follmann, Dr. Johannes (J.B.-F.)
Bensel, Dr. Joachim (J.Be.)
Bergfeld (†), Dr. Rainer (R.B.)
Berthold, Prof. Dr. Peter (P.B.)
Bogenrieder, Prof. Dr. Arno (A.B.)
Bohrmann, PD Dr. Johannes (J.B.)
Bonk, Dr. Michael (M.B.)
Born, Prof. Dr. Jan (J.Bo.)
Braun, Andreas (A.Br.)
Bürger, Prof. Dr. Renate (R.Bü.)
Cassada, Dr. Randall (R.C.)
Collatz, Prof. Dr. Klaus-Günter (K.-G.C.)
Culmsee, Dr. Carsten (C.C.)
Drews, Dr. Martina (M.D.)
Drossé, Inke (I.D.)
Duell-Pfaff, Dr. Nixe (N.D.)
Duffner, Dr. Klaus (K.D.)
Eibl-Eibesfeldt, Prof. Dr. Irenäus (I.E.)
Eisenhaber, Dr. Frank (F.E.)
Emschermann, Dr. Peter (P.E.)
Engelbrecht, Beate (B.E.)
Engeser, PD Dr. Theo (T.E.)
Eurich, Dr. Christian (C.E.)
Ewig, Bettina (B.Ew.)
Fässler, Dr. Peter (P.F.)
Fehrenbach, Dr. Heinz (H.F.)
Fix, Dr. Michael (M.F.)
Flemming, Alexandra (A.F.)
Franzen, Dr. Jens Lorenz (J.F.)
Freudig, Doris (D.F.)
Gack, Dr. Claudia (C.G.)
Gallenmüller, Dr. Friederike (F.G.)
Ganter, Sabine (S.G.)
Gärtig, Susanne (S.Gä.)
Gärtner, PD Dr. Wolfgang (W.G.)
Gassen, Prof. Dr. Hans-Günter
Geinitz, Christian (Ch.G.)
Genth, Dr. Harald (H.G.)
Gläser, Dr. Birgitta (B.G.)
Götting, Prof. Dr. Klaus-Jürgen (K.-J.G.)
Grasser, Dr. habil. Klaus (K.G.)
Grieß, Dr. Eike (E.G.)
Grüttner, Dr. Astrid (A.G.)
Häbe, Martina (M.Hä.)
Haken, Prof. Dr. Hermann
Hanser, Dr. Hartwig (H.Ha.)
Harder, Deane Lee (D.Ha.)
Hartmann, Prof. Dr. Rüdiger (R.H.)
Hassenstein, Prof. Dr. Bernhard (B.H.)
Haug-Schnabel, PD Dr. Gabriele (G.H.-S.)
Hemminger, Dr. habil. Hansjörg (H.H.)
Herbstritt, Dr. Lydia (L.H.)
Hobom, Dr. Barbara (B.Ho.)
Hoffrichter, Dr. Odwin (O.H.)
Hohl, Dr. Michael (M.H.)
Hoos, Katrin (K.H.)
Horn, Dagmar (D.H.)
Horn, Prof. Dr. Eberhard (E.H.)
Huber, Christoph (Ch.H.)
Huber, Dr. Gerhard (G.H.)
Huber, Prof. Dr. Robert
Hug, Dr. Agnes M. (A.H.)
Illerhaus, Dr. Jürgen (J.I.)
Illes, Prof. Dr. Peter (P.I.)
Illing, Prof. Dr. Robert-Benjamin (R.B.I.)
Irmer, Juliette (J.Ir.)
Jaekel, Dr. Karsten
Jäger, Dr. Rudolf
Jahn, Dr. Ilse
Jahn, Prof. Dr. Theo (T.J.)
Jendritzky, Prof. Dr. Gerd (G.J.)
Jendrsczok, Dr. Christine (Ch.J.)
Jerecic, Renate (R.J.)
Jordan, Dr. Elke (E.J.)
Just, Dr. Lothar (L.J.)
Just, Margit (M.J.)
Kary, Michael (M.K.)
Kaspar, Dr. Robert
Kattmann, Prof. Dr. Ulrich (U.K.)
Kindt, Silvan (S.Ki.)
Kirchner, Prof. Dr. Wolfgang (W.K.)
Kirkilionis, Dr. Evelin (E.K.)
Kislinger, Claudia (C.K.)
Klein-Hollerbach, Dr. Richard (R.K.)
Klonk, Dr. Sabine (S.Kl.)
Kluge, Prof. Dr. Friedrich (F.K.)
König, Dr. Susanne (S.Kö.)
Körner, Dr. Helge (H.Kör.)
Kössel (†), Prof. Dr. Hans (H.K.)
Kühnle, Ralph (R.Kü.)
Kuss (†), Prof. Dr. Siegfried (S.K.)
Kyrieleis, Armin (A.K.)
Lahrtz, Stephanie (S.L.)
Lamparski, Prof. Dr. Franz (F.L.)
Landgraf, Dr. Uta (U.L.)
Lange, Prof. Dr. Herbert (H.L.)
Lange, Jörg
Langer, Dr. Bernd (B.La.)
Larbolette, Dr. Oliver (O.L.)
Laurien-Kehnen, Dr. Claudia (C.L.)
Lay, Dr. Martin (M.L.)
Lechner-Ssymank, Brigitte (B.Le.)
Leinberger, Annette (A.L.)
Leven, Prof. Franz-Josef (F.J.L.)
Liedvogel, Prof. Dr. Bodo (B.L.)
Littke, Dr. habil. Walter (W.L.)
Loher, Prof. Dr. Werner (W.Lo.)
Lützenkirchen, Dr. Günter (G.L.)
Mack, Dr. Frank (F.M.)
Mahner, Dr. Martin (M.Ma.)
Maier, PD Dr. Rainer (R.M.)
Maier, Prof. Dr. Uwe (U.M.)
Marksitzer, Dr. René (R.Ma.)
Markus, Prof. Dr. Mario (M.M.)
Martin, Dr. Stefan (S.Ma.)
Medicus, Dr. Gerhard (G.M.)
Mehler, Ludwig (L.M.)
Mehraein, Dr. Susan (S.Me.)
Meier, Kirstin (K.M.)
Meineke, Sigrid (S.M.)
Mohr, Prof. Dr. Hans (H.M.)
Mosbrugger, Prof. Dr. Volker (V.M.)
Mühlhäusler, Andrea (A.M.)
Müller, Dr. Ralph (R.Mü.)
Müller, Ulrich (U.Mü.)
Müller, Wolfgang Harry (W.H.M.)
Murmann-Kristen, Dr. Luise (L.Mu.)
Mutke, Jens (J.M.)
Narberhaus, Ingo (I.N.)
Neub, Dr. Martin (M.N.)
Neumann, Dr. Harald (H.Ne.)
Neumann, Prof. Dr. Herbert (H.N.)
Nick, PD Dr. Peter (P.N.)
Nörenberg, Prof. Dr. Wolfgang (W.N.)
Nübler-Jung, Prof. Dr. Katharina (K.N.)
Oehler, Prof. Dr. Jochen (J.Oe.)
Oelze, Prof. Dr. Jürgen (J.O.)
Olenik, Dr. Claudia (C.O.)
Osche, Prof. Dr. Günther (G.O.)
Panesar, Arne Raj
Panholzer, Bärbel (B.P.)
Paul, PD Dr. Andreas (A.P.)
Paulus, Prof. Dr. Hannes (H.P.)
Pfaff, Dr. Winfried (W.P.)
Pickenhain, Prof. Dr. Lothar (L.P.)
Probst, Dr. Oliver (O.P.)
Ramstetter, Dr. Elisabeth (E.R.)
Ravati, Alexander (A.R.)
Rehfeld, Dr. Klaus (K.Re.)
Reiner, Dr. Susann Annette (S.R.)
Riede, Dr. habil. Klaus (K.R.)
Riegraf, Dr. Wolfgang (W.R.)
Riemann, Prof. Dr. Dieter
Roth, Prof. Dr. Gerhard
Rübsamen-Waigmann, Prof. Dr. Helga
Sachße (†), Dr. Hanns (H.S.)
Sander, Prof. Dr. Klaus (K.S.)
Sauer, Prof. Dr. Peter (P.S.)
Sauermost, Elisabeth (E.Sa.)
Sauermost, Rolf (R.S.)
Schaller, Prof. Dr. Friedrich
Schaub, Prof. Dr. Günter A. (G.Sb.)
Schickinger, Dr. Jürgen (J.S.)
Schindler, Dr. Franz (F.S.)
Schindler, Dr. Thomas (T.S.)
Schley, Yvonne (Y.S.)
Schling-Brodersen, Dr. Uschi
Schmeller, Dr. Dirk (D.S.)
Schmitt, Prof. Dr. Michael (M.S.)
Schmuck, Dr. Thomas (T.Schm.)
Scholtyssek, Christine (Ch.S.)
Schön, Prof. Dr. Georg (G.S.)
Schönwiese, Prof. Dr. Christian-Dietrich (C.-D.S.)
Schwarz, PD Dr. Elisabeth (E.S.)
Seibt, Dr. Uta
Sendtko, Dr. Andreas (A.Se.)
Sitte, Prof. Dr. Peter
Spatz, Prof. Dr. Hanns-Christof (H.-C.S.)
Speck, Prof. Dr. Thomas (T.Sp.)
Ssymank, Dr. Axel (A.S.)
Starck, PD Dr. Matthias (M.St.)
Steffny, Herbert (H.St.)
Sternberg, Dr. Klaus (K.St.)
Stöckli, Dr. Esther (E.St.)
Streit, Prof. Dr. Bruno (B.St.)
Strittmatter, PD Dr. Günter (G.St.)
Stürzel, Dr. Frank (F.St.)
Sudhaus, Prof. Dr. Walter (W.S.)
Tewes, Prof. Dr. Uwe
Theopold, Dr. Ulrich (U.T.)
Uhl, Dr. Gabriele (G.U.)
Unsicker, Prof. Dr. Klaus (K.U.)
Vaas, Rüdiger (R.V.)
Vogt, Prof. Dr. Joachim (J.V.)
Vollmer, Prof. Dr. Dr. Gerhard (G.V.)
Wagner, Prof. Dr. Edgar (E.W.)
Wagner, Eva-Maria
Wagner, Thomas (T.W.)
Wandtner, Dr. Reinhard (R.Wa.)
Warnke-Grüttner, Dr. Raimund (R.W.)
Weber, Dr. Manfred (M.W.)
Wegener, Dr. Dorothee (D.W.)
Weth, Dr. Robert (R.We.)
Weyand, Anne (A.W.)
Weygoldt, Prof. Dr. Peter (P.W.)
Wicht, PD Dr. Helmut (H.Wi.)
Wickler, Prof. Dr. Wolfgang
Wild, Dr. Rupert (R.Wi.)
Wilker, Lars (L.W.)
Wilmanns, Prof. Dr. Otti
Wilps, Dr. Hans (H.W.)
Winkler-Oswatitsch, Dr. Ruthild (R.W.-O.)
Wirth, Dr. Ulrich (U.W.)
Wirth, Prof. Dr. Volkmar (V.W.)
Wolf, Dr. Matthias (M.Wo.)
Wuketits, Prof. Dr. Franz M. (F.W.)
Wülker, Prof. Dr. Wolfgang (W.W.)
Zähringer, Dr. Harald (H.Z.)
Zeltz, Dr. Patric (P.Z.)
Ziegler, Prof. Dr. Hubert
Ziegler, Dr. Reinhard (R.Z.)
Zimmermann, Prof. Dr. Manfred
Zissler, Dr. Dieter (D.Z.)
Zöller, Thomas (T.Z.)
Zompro, Dr. Oliver (O.Z.)

Partnervideos