Direkt zum Inhalt

Lexikon der Biologie: Natantia

Natantia [von latein. natans = schwimmend], Garnelen, paraphyletische Gruppe der Decapoda (Zehnfußkrebse) mit mehr als 2000 Arten ( vgl. Tab. ). Ihr Körper ist im Gegensatz zu dem der Reptantia (Panzerkrebse) fast immer seitlich zusammengedrückt und höher als breit. Das Exoskelett ist nicht oder kaum mineralisiert und meist durchsichtig. Das Pleon ist groß, oft doppelt so groß wie der Cephalothorax, muskulös und trägt seitliche Epimeren, zwischen denen kräftige Pleopoden inserieren. Das 1. Pleonsegment ist so lang (oder länger) wie die folgenden. Der Cephalothorax bildet vorn ein oft langes Rostrum. Die 1. Antennen sind zweiästig, der Exopodit der 2. Antenne bildet eine große Schuppe, den Scaphoceriten. Die Pereiopoden (Pereion) sind dünn und lang, die vorderen 2–3 Paar oft mit Scheren. – Von den 3 Abteilungen (Sektionen) der paraphyletischen Gruppe Natantia sind die ursprünglichen Penaeidea mit kaum ventrad abgeknicktem Pleon und ähnlich ausgebildeten Epimeren die Schwestergruppe aller anderen Decapoden. Sie besitzen noch stummelförmige Reste von Exopoditen an den Pereiopoden. Ihre Kiemen sind Dendrobranchien. Sie sind außerdem die einzigen Decapoden, die sich noch über einen freischwimmenden Nauplius entwickeln. Fast alle sind Planktonformen (Plankton), einige Tiefseearten (Tiefseefauna), die ihre Eier einfach ins Wasser fallen lassen. Innerhalb von 12 Stunden schlüpft daraus der Nauplius, der sich über Protozoea, Zoea, Mysisstadium, Decapoditstadium zur jungen Garnele entwickelt. Die Penaeidea enthalten große Arten. Die Geißelgarnelen Penaeus setiferus ( vgl. Abb. ) und Penaeus trisulcatus im Atlantik erreichen 18 cm. Sie sind von großer wirtschaftlicher Bedeutung als Speisegarnelen: jährlich werden ca. 100.000 t gefangen. Plesiopenaeus edwardsianus erreicht sogar 31 cm. Die Arten der Gattung Sergestes (bis 11 cm) sind Leuchtgarnelen mit Leuchtorganen auf dem Körper und auf den Extremitäten. Den Vertretern der Familie Sergestidae fehlen Scheren und manchmal auch das letzte oder die beiden letzten Pereiopodenpaare. Alle anderen Natantia bilden zusammen mit den Reptantia die Pleocyemata, die ihre Eier nicht ablegen, sondern an den Pleopoden tragen. Bei den Caridea (= Eucyphidea) sind die beiden ersten Pereiopoden chelat oder (seltener) subchelat; das 3. Paar ist immer ohne Schere. Ihr Pleon ist stärker ventrad abgeknickt, und die Epimeren des 2. Pleonsegments sind vergrößert und überdecken die des 1. und 3. Segments teilweise. Ihre Kiemen sind Phyllobranchien. Die Eier werden an die Pleopoden gekittet und bis zum Schlüpfen der Zoea oder bei Süßwasserarten der jungen Garnele getragen. Hierher gehört die Mehrzahl der bekannten Garnelen, wie die zuweilen wirtschaftlich genutzte Ostseegarnele Palaemon adspersus (= Palaemon squilla, ca. 6 cm), die Brackwassergarnele Palaemonetes varians (4–5 cm), die manchmal in die deutschen Flüsse eindringt, Felsgarnelen und Sägegarnelen der Gattung Leander und viele andere. In der Tiefsee leben Tiefseegarnelen der Gattung Acanthephyra und andere. Verschiedene Garnelen kommen im Süßwasser vor, so die Atyidae, von denen Atyaephyra manchmal im Rhein gefunden wird, manche Arten der Gattungen Leander und Macrobrachium und andere. Macrobrachium rosenbergii (Macrobrachium rosenbergi), mit stark verlängerten 2 Scherenfüßen, erreicht 32 cm und wird in tropischen Ländern als Speisegarnele gezüchtet. Zu den Caridea gehören ferner etwas abweichend gestaltete Garnelen, wie die Nordseegarnelen der Familie Crangonidae, die Harlekingarnele und die Knallkrebse. Auch blinde Höhlengarnelen gibt es, wie die Gattung Typhlocaris in Südamerika. Manche Arten leben kommensalisch auf Schwämmen, Korallen und Seerosen, so u.a. die Gattungen Periclimenes und Harpilius. Periclimenes-Arten leben zwischen den Tentakeln von Aktinien (Seerosen); bei Gefahr schmiegen sie sich eng einer Tentakel an und werden dabei fast unsichtbar. Manche Garnelenarten leben auch um die unterseeischen schwarzen Schlote (Schwarze Raucher, schwefeloxidierende Bakterien) in ständiger Dunkelheit. Sie haben die Augen verloren, aber mehrere Arten haben merkwürdige große Lichtsinnesorgane ohne Linsen seitlich auf dem Carapax. Damit nehmen sie vermutlich das schwache Leuchten wahr, das von dem den Schloten entsteigenden heißen Wasser (Hydrothermalquellen) ausgeht. Die 3. Abteilung bilden die Stenopodidea. Sie sind wahrscheinlich die Schwestergruppe der Reptantia. Ihr Körper ist nicht seitlich zusammengedrückt, die Epimeren des 2. Pleonsegments sind nicht vergrößert. Die ersten 3 Pereiopodenpaare tragen Scheren; die des 3. Paares sind stark vergrößert. Die Kiemen sind Trichobranchien. Hierher gehören einige der Putzergarnelen. – Die meisten Garnelen sind getrenntgeschlechtlich, manche Arten der Gattung Pandalus ( vgl. Abb. ) sind hingegen proterandrische Zwitter (Proterandrie, Zwittrigkeit); junge, kleine Tiere sind Männchen; im Alter von ca. 2 Jahren wandeln sie sich in Weibchen um.

P.W.



Natantia

1 Penaeus setiferus
(Abteilung Penaeidea),
2 Pandalus propinquus
(Abteilung Caridea)

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Rolf Sauermost (Projektleiter)
Doris Freudig (Redakteurin)

Erweiterte Redaktion

Dr. Michael Bonk (Assistenz)
Dr. Andreas Sendtko (Assistenz)
Dr. Helmut Genaust (Etymologische Bearbeitung)
Dr. Claudia Gack (Bildtafelredaktion)

Grafik:

Hermann Bausch
Dr. Michael Bonk (EDV)
Wolfgang Hanns
Laura C. Hartmann (EDV)
Professor Dr. Rüdiger Hartmann (EDV)
Klaus Hemmann
Manfred Himmler
Rudolf Kempf (EDV)
Martin Lay (EDV)
Rolf Sauermost (EDV)
Dr. Richard Schmid
Hanns Strub
Melanie Waigand-Brauner (EDV)

CD-ROM-Ausgabe:

Doris Freudig (Redaktion und Konzeption)
Richard Zinken (Beratung)

Berater

Prof. Dr. Arno Bogenrieder (Botanik)
Prof. Dr. Klaus-Günter Collatz (Zoologie)
Prof. Dr. Hans Kössel (†) (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Uwe Maier (Biochemie, Molekularbiologie)
Prof. Dr. Günther Osche (Zoologie)
Prof. Dr. Georg Schön (Mikrobiologie)

Autoren

[abc] [def] [ghi] [jkl] [mno] [pqr] [stuv] [wxyz]

Anhäuser, Marcus (M.A.)
Arnheim, Dr. Katharina (K.A.)
Becker-Follmann, Dr. Johannes (J.B.-F.)
Bensel, Dr. Joachim (J.Be.)
Bergfeld (†), Dr. Rainer (R.B.)
Berthold, Prof. Dr. Peter (P.B.)
Bogenrieder, Prof. Dr. Arno (A.B.)
Bohrmann, PD Dr. Johannes (J.B.)
Bonk, Dr. Michael (M.B.)
Born, Prof. Dr. Jan (J.Bo.)
Braun, Andreas (A.Br.)
Bürger, Prof. Dr. Renate (R.Bü.)
Cassada, Dr. Randall (R.C.)
Collatz, Prof. Dr. Klaus-Günter (K.-G.C.)
Culmsee, Dr. Carsten (C.C.)
Drews, Dr. Martina (M.D.)
Drossé, Inke (I.D.)
Duell-Pfaff, Dr. Nixe (N.D.)
Duffner, Dr. Klaus (K.D.)
Eibl-Eibesfeldt, Prof. Dr. Irenäus (I.E.)
Eisenhaber, Dr. Frank (F.E.)
Emschermann, Dr. Peter (P.E.)
Engelbrecht, Beate (B.E.)
Engeser, PD Dr. Theo (T.E.)
Eurich, Dr. Christian (C.E.)
Ewig, Bettina (B.Ew.)
Fässler, Dr. Peter (P.F.)
Fehrenbach, Dr. Heinz (H.F.)
Fix, Dr. Michael (M.F.)
Flemming, Alexandra (A.F.)
Franzen, Dr. Jens Lorenz (J.F.)
Freudig, Doris (D.F.)
Gack, Dr. Claudia (C.G.)
Gallenmüller, Dr. Friederike (F.G.)
Ganter, Sabine (S.G.)
Gärtig, Susanne (S.Gä.)
Gärtner, PD Dr. Wolfgang (W.G.)
Gassen, Prof. Dr. Hans-Günter
Geinitz, Christian (Ch.G.)
Genth, Dr. Harald (H.G.)
Gläser, Dr. Birgitta (B.G.)
Götting, Prof. Dr. Klaus-Jürgen (K.-J.G.)
Grasser, Dr. habil. Klaus (K.G.)
Grieß, Dr. Eike (E.G.)
Grüttner, Dr. Astrid (A.G.)
Häbe, Martina (M.Hä.)
Haken, Prof. Dr. Hermann
Hanser, Dr. Hartwig (H.Ha.)
Harder, Deane Lee (D.Ha.)
Hartmann, Prof. Dr. Rüdiger (R.H.)
Hassenstein, Prof. Dr. Bernhard (B.H.)
Haug-Schnabel, PD Dr. Gabriele (G.H.-S.)
Hemminger, Dr. habil. Hansjörg (H.H.)
Herbstritt, Dr. Lydia (L.H.)
Hobom, Dr. Barbara (B.Ho.)
Hoffrichter, Dr. Odwin (O.H.)
Hohl, Dr. Michael (M.H.)
Hoos, Katrin (K.H.)
Horn, Dagmar (D.H.)
Horn, Prof. Dr. Eberhard (E.H.)
Huber, Christoph (Ch.H.)
Huber, Dr. Gerhard (G.H.)
Huber, Prof. Dr. Robert
Hug, Dr. Agnes M. (A.H.)
Illerhaus, Dr. Jürgen (J.I.)
Illes, Prof. Dr. Peter (P.I.)
Illing, Prof. Dr. Robert-Benjamin (R.B.I.)
Irmer, Juliette (J.Ir.)
Jaekel, Dr. Karsten
Jäger, Dr. Rudolf
Jahn, Dr. Ilse
Jahn, Prof. Dr. Theo (T.J.)
Jendritzky, Prof. Dr. Gerd (G.J.)
Jendrsczok, Dr. Christine (Ch.J.)
Jerecic, Renate (R.J.)
Jordan, Dr. Elke (E.J.)
Just, Dr. Lothar (L.J.)
Just, Margit (M.J.)
Kary, Michael (M.K.)
Kaspar, Dr. Robert
Kattmann, Prof. Dr. Ulrich (U.K.)
Kindt, Silvan (S.Ki.)
Kirchner, Prof. Dr. Wolfgang (W.K.)
Kirkilionis, Dr. Evelin (E.K.)
Kislinger, Claudia (C.K.)
Klein-Hollerbach, Dr. Richard (R.K.)
Klonk, Dr. Sabine (S.Kl.)
Kluge, Prof. Dr. Friedrich (F.K.)
König, Dr. Susanne (S.Kö.)
Körner, Dr. Helge (H.Kör.)
Kössel (†), Prof. Dr. Hans (H.K.)
Kühnle, Ralph (R.Kü.)
Kuss (†), Prof. Dr. Siegfried (S.K.)
Kyrieleis, Armin (A.K.)
Lahrtz, Stephanie (S.L.)
Lamparski, Prof. Dr. Franz (F.L.)
Landgraf, Dr. Uta (U.L.)
Lange, Prof. Dr. Herbert (H.L.)
Lange, Jörg
Langer, Dr. Bernd (B.La.)
Larbolette, Dr. Oliver (O.L.)
Laurien-Kehnen, Dr. Claudia (C.L.)
Lay, Dr. Martin (M.L.)
Lechner-Ssymank, Brigitte (B.Le.)
Leinberger, Annette (A.L.)
Leven, Prof. Franz-Josef (F.J.L.)
Liedvogel, Prof. Dr. Bodo (B.L.)
Littke, Dr. habil. Walter (W.L.)
Loher, Prof. Dr. Werner (W.Lo.)
Lützenkirchen, Dr. Günter (G.L.)
Mack, Dr. Frank (F.M.)
Mahner, Dr. Martin (M.Ma.)
Maier, PD Dr. Rainer (R.M.)
Maier, Prof. Dr. Uwe (U.M.)
Marksitzer, Dr. René (R.Ma.)
Markus, Prof. Dr. Mario (M.M.)
Martin, Dr. Stefan (S.Ma.)
Medicus, Dr. Gerhard (G.M.)
Mehler, Ludwig (L.M.)
Mehraein, Dr. Susan (S.Me.)
Meier, Kirstin (K.M.)
Meineke, Sigrid (S.M.)
Mohr, Prof. Dr. Hans (H.M.)
Mosbrugger, Prof. Dr. Volker (V.M.)
Mühlhäusler, Andrea (A.M.)
Müller, Dr. Ralph (R.Mü.)
Müller, Ulrich (U.Mü.)
Müller, Wolfgang Harry (W.H.M.)
Murmann-Kristen, Dr. Luise (L.Mu.)
Mutke, Jens (J.M.)
Narberhaus, Ingo (I.N.)
Neub, Dr. Martin (M.N.)
Neumann, Dr. Harald (H.Ne.)
Neumann, Prof. Dr. Herbert (H.N.)
Nick, PD Dr. Peter (P.N.)
Nörenberg, Prof. Dr. Wolfgang (W.N.)
Nübler-Jung, Prof. Dr. Katharina (K.N.)
Oehler, Prof. Dr. Jochen (J.Oe.)
Oelze, Prof. Dr. Jürgen (J.O.)
Olenik, Dr. Claudia (C.O.)
Osche, Prof. Dr. Günther (G.O.)
Panesar, Arne Raj
Panholzer, Bärbel (B.P.)
Paul, PD Dr. Andreas (A.P.)
Paulus, Prof. Dr. Hannes (H.P.)
Pfaff, Dr. Winfried (W.P.)
Pickenhain, Prof. Dr. Lothar (L.P.)
Probst, Dr. Oliver (O.P.)
Ramstetter, Dr. Elisabeth (E.R.)
Ravati, Alexander (A.R.)
Rehfeld, Dr. Klaus (K.Re.)
Reiner, Dr. Susann Annette (S.R.)
Riede, Dr. habil. Klaus (K.R.)
Riegraf, Dr. Wolfgang (W.R.)
Riemann, Prof. Dr. Dieter
Roth, Prof. Dr. Gerhard
Rübsamen-Waigmann, Prof. Dr. Helga
Sachße (†), Dr. Hanns (H.S.)
Sander, Prof. Dr. Klaus (K.S.)
Sauer, Prof. Dr. Peter (P.S.)
Sauermost, Elisabeth (E.Sa.)
Sauermost, Rolf (R.S.)
Schaller, Prof. Dr. Friedrich
Schaub, Prof. Dr. Günter A. (G.Sb.)
Schickinger, Dr. Jürgen (J.S.)
Schindler, Dr. Franz (F.S.)
Schindler, Dr. Thomas (T.S.)
Schley, Yvonne (Y.S.)
Schling-Brodersen, Dr. Uschi
Schmeller, Dr. Dirk (D.S.)
Schmitt, Prof. Dr. Michael (M.S.)
Schmuck, Dr. Thomas (T.Schm.)
Scholtyssek, Christine (Ch.S.)
Schön, Prof. Dr. Georg (G.S.)
Schönwiese, Prof. Dr. Christian-Dietrich (C.-D.S.)
Schwarz, PD Dr. Elisabeth (E.S.)
Seibt, Dr. Uta
Sendtko, Dr. Andreas (A.Se.)
Sitte, Prof. Dr. Peter
Spatz, Prof. Dr. Hanns-Christof (H.-C.S.)
Speck, Prof. Dr. Thomas (T.Sp.)
Ssymank, Dr. Axel (A.S.)
Starck, PD Dr. Matthias (M.St.)
Steffny, Herbert (H.St.)
Sternberg, Dr. Klaus (K.St.)
Stöckli, Dr. Esther (E.St.)
Streit, Prof. Dr. Bruno (B.St.)
Strittmatter, PD Dr. Günter (G.St.)
Stürzel, Dr. Frank (F.St.)
Sudhaus, Prof. Dr. Walter (W.S.)
Tewes, Prof. Dr. Uwe
Theopold, Dr. Ulrich (U.T.)
Uhl, Dr. Gabriele (G.U.)
Unsicker, Prof. Dr. Klaus (K.U.)
Vaas, Rüdiger (R.V.)
Vogt, Prof. Dr. Joachim (J.V.)
Vollmer, Prof. Dr. Dr. Gerhard (G.V.)
Wagner, Prof. Dr. Edgar (E.W.)
Wagner, Eva-Maria
Wagner, Thomas (T.W.)
Wandtner, Dr. Reinhard (R.Wa.)
Warnke-Grüttner, Dr. Raimund (R.W.)
Weber, Dr. Manfred (M.W.)
Wegener, Dr. Dorothee (D.W.)
Weth, Dr. Robert (R.We.)
Weyand, Anne (A.W.)
Weygoldt, Prof. Dr. Peter (P.W.)
Wicht, PD Dr. Helmut (H.Wi.)
Wickler, Prof. Dr. Wolfgang
Wild, Dr. Rupert (R.Wi.)
Wilker, Lars (L.W.)
Wilmanns, Prof. Dr. Otti
Wilps, Dr. Hans (H.W.)
Winkler-Oswatitsch, Dr. Ruthild (R.W.-O.)
Wirth, Dr. Ulrich (U.W.)
Wirth, Prof. Dr. Volkmar (V.W.)
Wolf, Dr. Matthias (M.Wo.)
Wuketits, Prof. Dr. Franz M. (F.W.)
Wülker, Prof. Dr. Wolfgang (W.W.)
Zähringer, Dr. Harald (H.Z.)
Zeltz, Dr. Patric (P.Z.)
Ziegler, Prof. Dr. Hubert
Ziegler, Dr. Reinhard (R.Z.)
Zimmermann, Prof. Dr. Manfred
Zissler, Dr. Dieter (D.Z.)
Zöller, Thomas (T.Z.)
Zompro, Dr. Oliver (O.Z.)

Partnervideos