Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Antidot

Antidot, Gegengift, eine Substanz, die bei Vergiftungen zur Abschwächung oder Aufhebung der Giftwirkung verabreicht wird. Ihre Gabe ist neben der symptomatischen Therapie, der Erhaltung der vitalen Lebensfunktionen und Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren Giftresorption sowie zur Beschleunigung der Giftelimination ein wesentlicher Bestandteil der Therapie von Vergiftungen. Gelegentlich werden auch Mittel, die die Giftresorption oder -elimination beeinflussen (Brechmittel, Abführmittel, Adsorptionsmittel, Oxidationsmittel), als unspezifisch wirkende A. bezeichnet. A. im eigentlichen Sinne sind jedoch spezifisch wirkende Therapeutika. Hinsichtlich des Wirkungsmechanismus unterscheidet man a) chemisch: Überführung des Giftes in unlösliche und daher ungiftige Verbindungen (z. B. Überführung der löslichen Barium- und Bleiverbindungen durch Natriumsulfat in unlösliches Barium- und Bleisulfat); Überführung des löslichen Giftes in eine ebenfalls lösliche, aber ungiftige Verbindung (z. B. Überführung von Blausäure und Cyaniden durch Natriumthiosulfat in Rhodanide); "Neutralisation" von Säuren mit verd. Laugen, wie Natriumhydrogencarbonat, Seifenwasser, auch Magnesiumoxid. b) pharmakologisch: Wirkung durch Antagonismus: Acetylcholin – Atropin wirken aufeinander durch gegenseitige kompetitive (konkurrierende) Verdrängung von den Rezeptoren der Erfolgsorganzellen. Wichtige Beispiele s. Tabelle.

Antidot. Tab. 1: Wichtige Antidote zur Behandlung von Vergiftungen.

Antidot  Anwendung
Bemegrin Stimulation des Atemzentrums nach Schlafmittelintoxikationen
Biperidin Neuroleptikaintoxikationen
Atropinsulfat Intoxikationen mit Cholinesterase-
hemmern
Dexamethason-
isonicotinat
Intoxikationen mit Phosgen, nitrosen Gasen und anderen Reizgasen der Lunge
Calciumthiosulfat Fluorid-, Oxalat- und Citratintoxi-
kationen
Methylthioniniumchlorid Met-Hb-Bildner-Intoxikationen (Nitrobenzen, aromatische Nitro- und Aminoverbindungen, Nitrite)
Deferoxaminmesilat Eisenintoxikationen
Dimethylaminophenol Blausäure- und Cyanidintoxikationen
Clomethiazol Alkoholdelirium
Natriumcalcium-
edeteat 
Schwermetallintoxikationen, insbesondere Pb, Ni, Cu, Zn, Cr, Cd, Mn
Polystyrensulfonsäureharz, Ca-Form Kaliumintoxikationen
Dimeticon Tensidintoxikationen, andere Schaumbildner
Hexamethylen-
tetramin
Phosgenvergiftungen
Isoamylnitrit Blausäure- und Cyanidintoxikationen
Pyrostigmin Intoxikationen mit Anticholinergika (Atropin)
Phytomenadion  Intoxikationen mit indirekten Koagulanzien
Nalorphinhydrobromid Intoxikationen mit Morphin und seinen Derivaten
Natriumthiosulfat Blausäure- und Cyanidintoxikationen
Obidoxim Alkylphosphatintoxikationen
Penicilamin Schwermetallintoxikationen, insbesondere Pb, Hg, Cu, Au, Co, Zn
Protaminsulfat Heparinintoxikationen
Dimercaprol Schwermetallintoxikationen, insbesondere As, Hg, Au, Bi, Ni, Cu,Sb

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnerinhalte