Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Celluloid

Celluloid, ein auf Basis Cellulosedinitrat hergestellter Kunststoff, der erste in größerem Maßstab hergestellte Thermoplast (1869 von den Gebrüdern Hyalt). C. ist hornartig, in reinem Zustand durchsichtig, leicht anfärbbar durch Pigmente und organische Farbstoffe und leicht löslich in vielen organischen Lösungsmitteln. Sein Erweichungspunkt liegt bei etwa 80 °C, die Dichte bei 1,38 g cm-3. Nachteile des C. sind seine leichte Entzünd- und Brennbarkeit. Zur Herstellung wird Cellulosedinitrat (Collodiumwolle) mit 25 bis 30 % Weichmacher (hauptsächlich Campher), 5 bis 10 % Vaseline oder Ricinusöl als Gleitmittel (gegebenenfalls mit Pigmenten oder löslichen organischen Farbstoffen) und Alkohol als Lösungsmittel zu einer plastischen Masse verknetet. Die teigartige Masse wird im Mischwalzwerk weiter verdichtet und bei etwa 100 °C zu homogenen Blöcken verpreßt. Von diesen Blöcken werden Platten oder Folien in der gewünschten Stärke durch Schneidemaschinen abgehobelt. Nach dem Blasverfahren lassen sich Hohlkörper aus C. ähnlich denen aus Glas blasen.

C. wird zur Herstellung von Zeichenschablonen, Kämmen, Spangen, Spielwaren, Brillengestellen, Tischtennisbällen, Griffen, Uhrengläsern und medizinischen Instrumenten verwendet. Wegen der großen Feuergefährlichkeit wird C. nicht mehr als Filmmaterial eingesetzt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnervideos