Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Kontaminanten

Kontaminanten, im weiteren Sinne Verursacher von Verunreinigungen, z. B. durch chemische Substanzen, durch Mikroorganismen oder durch deren Stoffwechselprodukte (Mycotoxine, biogene Amine u. ä.), auch durch radioaktive Stoffe; im engeren Sinne in der Lebensmittelchemie verwendeter Begriff für Fremdstoffe, die in oder auf Lebensmittel gelangen, unbeabsichtigt dort verbleiben und die nicht dazu bestimmt sind, vom Menschen aufgenommen zu werden. Laut EG-Verordnung alle Stoffe, die unbeabsichtigt in Lebensmittel gelangen, einschließlich Rückständen aus z. B. Pflanzenproduktion und Tierzucht. Der Begriff wird uneinheitlich verwandt, im engeren Sinne für Stoffe, die nicht absichtsvoll bei der Lebensmittelproduktion eingesetzt werden.

K. dürfen in Lebensmitteln nur in gesundheitlich unbedenklichen Mengen enthalten sein und die Lebensmittel nicht nachteilig beeinflussen. Beispiele für K. sind Stoffe, die aus Bedarfsgegenständen in die Lebensmittel gelangen (Inhaltsstoffe von Kunststoffen, Schwermetallspuren) oder die von den Lebensmitteln über die Umwelt, besonders Luft und Wasser, aufgenommen werden (Industrieemissionen, Verkehrsabgase, wasserlösliche Chemikalien) sowie Rückstände von Pflanzenschutz- und Vorratsschutzmitteln, von Tierbehandlungsmitteln (Antibiotika, Hormonpräparate). Lebensmittel, in denen der festgelegte maximal zulässige Gehalt an K. überschritten ist, sind als genußuntauglich zu beurteilen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnerinhalte