Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Molekularbiologie

Molekularbiologie, eine Teildisziplin der modernen Biologie, die sich mit der Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle (insbesondere Nucleinsäuren, Proteine) beschäftigt. Ziel der M. ist (nach Monod) "die Interpretation der wesentlichen Eigenschaften der Organismen aufgrund ihrer molekularen Strukturen". Das beinhaltet vor allem die Herstellung kausaler Struktur-Funktions-Mechanismen, die Aufklärung der Regel- und Strukturmechanismen biologischer Systeme sowie die Erkennung der Gesetze der molekularen Evolution. Die M. basiert insbesondere auf den Erkenntnissen der Biochemie, Biophysik von Makromolekülen, Genetik (Molekulargenetik), Mikrobiologie und Virologie. Die M. ist eine Experimentalwissenschaft mit einem umfangreichen analytischen und präparativen Methodenspektrum, die wesentlich zur Verfeinerung der Arbeits- und Meßtechniken geführt hat. Die Einbeziehung moderner Datenverarbeitungstechniken ermöglichen die Speicherung, Sichtung und Verarbeitung großer Mengen von Einzeldaten. Der Einsatz hochleistungsfähiger Computer hat wesentlich zur Erweiterung molekularbiologischer Erkenntnisse geführt, z. B. zur Ermittlung von Struktur-Wirkungsbeziehungen biologisch aktiver Verbindungen (computer aided drug design, CADD, computergestütztes Wirkstoff-Design) oder durch computergraphisch generierte 3-D-Bilder.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnerinhalte