Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Schilddrüsenhormone

Schilddrüsenhormone, Verbindungen, die in der Schilddrüse (Glandula thyreoidea) gebildet, in Form des Glycoproteins Thyreoglobulin gespeichert und in freier Form in das Blut abgegeben werden. S. sind Derivate des Thyronins: Levothyroxin, Thyrosin, T4, 3,3',5,5'-Tetraiod-l-thyronin, und Liothyronin, T3, 3,3',5-Triiod-L-thyronin. Levothyroxin (pKS 6,7) ist erheblich stärker sauer als Liothyronin (pKS 9,2). Levothyroxin liegt im Gegensatz zu Liothyronin im Serum weitgehend als Phenolat vor.



Die S. fördern die geistige und körperliche Entwicklung, bewirken eine Steigerung des Energieumsatzes im Organismus, fördern die Protein-Biosynthese und beschleunigen den Abbau von Kohlenhydraten und Fetten. Die S. werden zur Substitutionstherapie bei Hypothyreosen und nach Exstirpation der Schilddrüse eingesetzt. Eine Unterfunktion der Schilddrüse, wie z. B. bei Myxödem, ist charakterisiert durch herabgesetzte Stoffwechselleistung und physische und psychische Trägheit. Eine angeborene Unterfunktion ruft das Krankheitsbild des Kretinismus hervor. Levothyroxin und Liothyronin zeigen qualitativ die gleichen Wirkungen. Diese setzen bei Liothyronin schneller ein und klingen schneller ab. Die Hauptmenge des Liothyronins wird aus Levothyroxin durch reduktive Deiodierung im Gewebe gebildet.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnerinhalte