Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Schwarzpulver

Schwarzpulver, ein mechanisches Gemisch mit Sprengstoffcharakter, das aus Kaliumnitrat (Kalisalpeter), Holzkohle und Schwefel mit einem durchschnittlichen Mischungsverhältnis 75 : 15 : 10 besteht. S. ist der älteste Explosivstoff, der seit etwa dem 12. Jh. aus China und seit dem 14. Jh. in Europa als Entdeckung von Berthold Schwarz bekannt geworden ist. S. diente ursprünglich als Schießpulver, später auch als Sprengstoff. Er ist jedoch heute fast völlig durch die rauchschwachen Pulver und die modernen Sprengstoffe (Explosivstoffe) ersetzt, da S. infolge seiner geringen Umsetzungsgeschwindigkeit (es verbrennt mit 400 bis 500 m s-1) nur geringe Leistung hat (schiebende Wirkung). S. ist äußerst empfindlich gegen Funken- und Flammenzündung. Grobkörniges S. wird als milder Sprengstoff (Sprengpulver) zur Gewinnung von wertvollen Werksteinen in Steinbrüchen benutzt, feinkörniges S. dient zur Füllung von Zündschnüren. In größerem Umfang verwendet man S. in der Pyrotechnik zur Herstellung von Raketen und Feuerwerkskörpern, und zwar allein oder mit Zusatz von farbgebenden Salzen und Metallpulvern. Analoge Mischungen auf der Basis Natronsalpeter nennt man Sprengsalpeter.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnervideos