Direkt zum Inhalt

Lexikon der Chemie: Speisewasser

Speisewasser, Kesselspeisewasser, ein nach bestimmten Güteanforderungen aufbereitetes Wasser für die Beschickung von Dampferzeugern. Die Speisewasseraufbereitung erfolgt mit dem Ziel der Vermeidung von Kesselsteinbildung und Korrosion im Dampferzeuger, der Verminderung des Salzgehaltes und der Gewährleistung reinen Dampfes. Zur Anwendung kommen mechanische, chem. und physikalische Verfahren. Die mechanische Aufbereitung erfolgt grob mit Hilfe von Gittern bzw. Rechen und fein mit Filtern. Bei chem. Aufbereitungsverfahren kommen Kalk, Soda, Ätznatron, Natriumphosphat u. a. zum Einsatz. Das S. muß im Dampferzeuger alkalisch oder neutral sein. Die physikalische Aufbereitung erfolgt in Verdampfern, in denen das Wasser destilliert wird. Für moderne Dampferzeugeranlagen wendet man die Vollentsalzung an, wobei durch Ionenaustauscher alle Salze und anderen Stoffe dem S. entzogen werden. Vor Eintritt in den Dampferzeuger muß das S. noch entgast werden (Entgasung), wobei die im S. gelösten korrosionsaggressiven Gase (O2, CO2) ausgetrieben werden. Erforderlichenfalls ist das S. außerdem noch von Fetten, Ölen und weiteren Inhaltsstoffen zu reinigen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Dr. Andrea Acker, Leipzig
Prof. Dr. Heinrich Bremer, Berlin
Prof. Dr. Walter Dannecker, Hamburg
Prof. Dr. Hans-Günther Däßler, Freital
Dr. Claus-Stefan Dreier, Hamburg
Dr. Ulrich H. Engelhardt, Braunschweig
Dr. Andreas Fath, Heidelberg
Dr. Lutz-Karsten Finze, Großenhain-Weßnitz
Dr. Rudolf Friedemann, Halle
Dr. Sandra Grande, Heidelberg
Prof. Dr. Carola Griehl, Halle
Prof. Dr. Gerhard Gritzner, Linz
Prof. Dr. Helmut Hartung, Halle
Prof. Dr. Peter Hellmold, Halle
Prof. Dr. Günter Hoffmann, Eberswalde
Prof. Dr. Hans-Dieter Jakubke, Leipzig
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, München
Prof. Dr. Hans-Peter Kleber, Leipzig
Prof. Dr. Reinhard Kramolowsky, Hamburg
Dr. Wolf Eberhard Kraus, Dresden
Dr. Günter Kraus, Halle
Prof. Dr. Ulrich Liebscher, Dresden
Dr. Wolfgang Liebscher, Berlin
Dr. Frank Meyberg, Hamburg
Prof. Dr. Peter Nuhn, Halle
Dr. Hartmut Ploss, Hamburg
Dr. Dr. Manfred Pulst, Leipzig
Dr. Anna Schleitzer, Marktschwaben
Prof. Dr. Harald Schmidt, Linz
Dr. Helmut Schmiers, Freiberg
Prof. Dr. Klaus Schulze, Leipzig
Prof. Dr. Rüdiger Stolz, Jena
Prof. Dr. Rudolf Taube, Merseburg
Dr. Ralf Trapp, Wassenaar, NL
Dr. Martina Venschott, Hannover
Prof. Dr. Rainer Vulpius, Freiberg
Prof. Dr. Günther Wagner, Leipzig
Prof. Dr. Manfred Weißenfels, Dresden
Dr. Klaus-Peter Wendlandt, Merseburg
Prof. Dr. Otto Wienhaus, Tharandt

Fachkoordination:
Hans-Dieter Jakubke, Ruth Karcher

Redaktion:
Sabine Bartels, Ruth Karcher, Sonja Nagel


Partnerinhalte