Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Angioödem

Angioödem, Quincke-Ödem, E Quincke's edema, angioneurotic edema, anfallsartige, rezidivierende Schwellungen von Haut und Schleimhäuten sowie inneren Organen. Ätiologisch, pathogenetisch und therapeutisch sind zwei Formen zu differenzieren: 1. das klassische oder allergische Quincke-Ödem als Folge einer allergischen Typ-1-Reaktion (z. B. bei oralem Allergiesyndrom) und
2. das hereditäre Quincke- bzw. angioneurotische Ödem, dem ein autosomal-dominant vererbter Mangel oder eine Fehlfunktion des C1-Esterase-Inhibitors zugrunde liegt. Es kommt zu einer anfallsartigen Aktivierung der frühen Komponenten des Komplementsystems. Dabei entstehen vasoaktive Peptide, die zu einer Erhöhung der Gefäßdurchlässigkeit führen.
Die Erstbeschreibung erfolgte 1876 durch den engl. Chirurgen und Dermatologen J. L. Milton und 1882 durch den Kieler Kliniker H. I. Quincke. Symptome beim klassischen A. sind akute, 2–5 Tage dauernde, umschriebene ödematöse Hautschwellungen ohne Juckreiz und Dellenbildung, vorwiegend im Gesichtsbereich (verquollene Augenlider, rüsselförmig geschwollene Lippen), auch im Gastrointestinaltrakt. Eine Mitbeteiligung von Schleimhäuten in Mund, Rachen sowie Kehlkopf kann lebensbedrohlich infolge der Erstickungsgefahr sein. Selten ist die Manifestationen an Extremitäten, Stamm, Genitalregion, Pleura (Brustfell), Speicheldrüsen, Lunge (Lungenödem) und Gehirn (Hirnödem, Hemiplegie, Aphasie). Die Erstmanifestation erfolgt meist im Erwachsenenalter, seltener im Kindesalter. Es handelt sich um eine lokale allergische Sofortreaktion auf exogene Reize (z. B. Medikamente, insbesondere Acetylsalicylsäure und Penicillin), Lebensmittel, Farb- und Konservierungsmittel. Beim hereditären A. sind auch endogene Reize bedeutsam.
Beim hereditären A. liegt eine akut auftretende Symptomatik ähnlich wie bei dem klassischen A. vor. Abdominelle Schmerzen, Koliken sowie andere gastrointestinale Symptome sind nicht selten verkannte Erstmanifestationen. Erstes Auftreten in der Kinder- und Jugendzeit, selten nach dem 30. Lebensjahr. Das hereditäre A. spricht nicht auf die übliche antiallergische Therapie an, sondern nur auf C1-Inhibitor-Substitution im Anfall, z. B. durch Verabreichung von Frischplasma, das den C1-Inaktivator in ausreichender Menge enthält oder intravenöse Injektion von gereinigtem C1-Inaktivator.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos