Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Clearance

Clearance, E für „Räumung“, Maß für die Ausscheidungsrate eines Organs, gebräuchlich insbesondere als Maß für die Ausscheidungsleistung der Niere (renale C.). Die renale C. gibt die Menge einer Substanz an, die dem Blutplasma pro Zeiteinheit entzogen wird. Die C. kann sich sowohl auf exogene (Medikamente) als auch auf endogene Substanzen (z. B. Kreatinin) beziehen.
Die Renale Clearance spiegelt die Eliminationsleistung der Niere wider und gibt die Plasmamenge an, die pro Minute von einer bestimmten Substanz befreit wird. Den so genannten Clearancewert CS in ml / min erhält man durch die Division der Ausscheidungsrate ([S]U × VU) der Substanz durch die entsprechende Plasmakonzentration. Die Clearance-Formel lautet folglich:
CS = [S]U × VU / [S]P
mit [S]U = Stoffkonzentration im Urin, VU = Urinvolumen und [S]P = Plasmakonzentration.
Da die für die Ermittlung der renalen Clearance-Formel benötigten Parameter leicht zu bestimmen sind, lässt sich die Nierenfunktion mit Hilfe dieser Berechnung relativ einfach ermitteln. Mit Hilfe der Clearance-Formel können weiterhin die Gesamtdurchblutung der Nieren sowie die glomeruläre Filtrationsrate (glomeruläre Filtration) abgeleitet werden.
Die Mucoziliäre Clearance beschreibt die Fähigkeit des Organismus, Fremdstoffe, Bakterien und Schleim aus dem Bronchialsystem zu eliminieren. Eine verminderte mukoziliäre C. ist u. a. durch Infektionen der Atemwege, Kurzatmigkeit und massiven Husten gekennzeichnet. Dies kann zur Ausbildung einer chronischen Bronchitis führen. Als Ursache einer reduzierten mukoziliären C. ist in erster Linie das inhalative Rauchen zu nennen. Durch den Tabakrauch wird die Fähigkeit der Cilien, Fremdstoffe usw. aus dem Bronchialsystem zu entfernen, vermindert. Der Rauch einer Zigarette reduziert die mukoziliäre C. für mehrere Stunden um ca. 50 %.
Die Ösophageale Clearance ist ein Maß für die Fähigkeit der Speiseröhre, zurückgeflossenen Mageninhalt wieder in den Magen zu befördern. Die ösophageale C. wird verlängert durch kalte Speisen und Getränke, durch Liegen, eine verringerte Speichelproduktion sowie durch eine nächtliche Abnahme der Schluckakt-Frequenz.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos