Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Diarrhö

Diarrhö, Durchfall(erkrankung), E diarrhoea, diarrhoeal disease, täglich mehrmaliges Absetzen großer Mengen wässrigen Stuhls, evtl. mit Schleim-, Eiter- und Blutbeimengung. D. tritt auf, wenn die Resorptionskapazität von Duodenum und / oder Colon für Wasser und Elektrolyte überfordert ist; die Darmpassagezeit der Ingesta ist verkürzt, Maldigestion und Malabsorption sind häufige Begleiterscheinungen; Bicarbonat-Verlust kann eine metabolische Acidose induzieren. D. ist das häufigste Symptom bei Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes. Man unterscheidet nach der Verlaufsdauer akute und chronische D. und – davon abgegrenzt – die ernährungsbedingte, im engeren Sinn nicht pathogene D.
Akute Diarrhö, E acute diarrhoea, wird in der Regel durch Infektionen (Viren, Parasiten, Bakterien) oder Intoxikationen (Schwermetalle, Arzneimittel, Bakterientoxine) ausgelöst, auch über Lebensmittel (Lebensmittelinfektion; Lebensmittelintoxikation), oft kombiniert mit Übelkeit und Erbrechen (Brechdurchfall); a. D. ist die wichtigste Todesursache der Kinder in Entwicklungsländern.
Chronische Diarrhö, E chronic diarrhoea, hat unterschiedliche Ursachen (Tab.).
Ernährungsbedingte Diarrhö, E food-born diarrhoea, entsteht durch hyperosmolare Kost, abrupte Umstellung auf ungewohnte Nahrung (Abstilldyspepsie), unvollständig und / oder langsam resorbierbare Nahrungsinhaltsstoffe (Zuckeralkohole; Ballaststoffe) oder Kostformen mit extremer Nährstoffrelation. Ursache ist ein osmotisch bedingter Wassereinstrom in den Darm (osmotische Diarrhö). E. D. lässt sich allein durch Korrektur der Ernährungsfehler beheben; bei Lactasemangel müssen Milchprodukte vorübergehend eingeschränkt werden.
Ernährungstherapie: Im Vordergrund steht die Substitution von Flüssigkeit und Elektrolyten (Rehydratation), ggf. parenteral; der Nahrungsaufbau orientiert sich an der Grunderkrankung; er soll frühzeitig beginnen, auch wenn die D. noch andauert (vgl. Apfeldiät). Nach anhaltender D. mit hohem Energie- und Nährstoffverlust ist eine gezielte Realimentation indiziert (Säuglingsdiarrhö).

Diarrhö: Tab. Die wichtigsten Ursachen chronischer D.

chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Darmcarcinome und -myome

Malabsorption nach Magen- und Darmresektion (Dumping-Syndrom; Kurzdarmsyndrom)

Protein-Energie-Mangel-Syndrom

Kwashiorkor

Strahlenenteritis

atypische Darmflora

Störungen der Sekretion von Pankreas-Enzymen

erblicher / erworbener Enzymmangel (Lactose-Intoleranz; Saccharose-Isomaltose-Malabsorption; Glucose-Galactose-Malabsorption)

allergische und andere immunologisch bedingte Erkrankungen (Zöliakie)

Wurmerkrankungen

Laxanzienabusus

funktionelle Störungen im Intestinalbereich (Colon irritabile)

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos