Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Enterobacteriaceae

Enterobacteriaceae, Bakterienfamilie mit den Gattungen gramnegativer, nicht-sporenbildender, teilweise peritrich begeißelter Stäbchen (Tab.). E. sind aerob oder fakultativ anaerob (gewinnen unter anaeroben Bedingungen die notwendige Energie durch Gärung, wobei sie Ameisensäure und weitere organische Säuren ausscheiden). Zu den E. gehören zahlreiche Vertreter, die Endotoxine bilden. Sie sind z. T. normale Darmbewohner von Mensch und Tier, teilweise wirken sie humanpathogen. E. stellen heute die am häufigsten als Krankheitserreger isolierten Bakterien dar (vor allem als sog. opportunistische Erreger bei Schwächung der Patienten und als Hospitalismuskeime). Der Nachweis erfolgt anhand ihrer biochemischen Leistungen (mittels sog. bunter Reihe: Serie flüssiger Nährsubstrate, die verschiedene Kohlenhydrate, niedere Alkohole, Glycoside und einen Indikatorfarbstoff enthalten), ihres Kolonienwachstums oder mittels Antigenen.

Enterobacteriaceae: Tab. Beispiele für Enterobacteriaceae1 und dieser Bakterienfamilie nahestehende Gattungen2.
+
= die Gattung gehört zur Gruppe der coliformen Bakterien.

Gattung

Vetreter (Bedeutung)

Aeromonas2

zur Familie der Vibrionaceae gestellt; A. hydrophila (Hospitalismuskeim)

Citrobacter+

C. freundii, C. diversus, C. amalonaticus (können als opportunistische Erreger Harn- und Atemwegsinfektionen auslösen, Verwechslung mit E. coli möglich)

Edwardsiella

E. hoshinae, E. ictaluri, E. tarda (ähneln sehr stark Escherichia coli, Pathogenität nicht geklärt)

Enterobacter+
(= Aerobacter)

E. aerogenes, E. cloacae (können als opportunistische Erreger Harnwegsinfektionen, Lungen- und Hirnhautentzündung sowie Sepsis auslösen)

Erwinia

(vorwiegend Pflanzenpathogen, Humanpathogenität nicht geklärt)

Escherichia+

E. coli

Hafnia

H. alvei (= Enterobacter alvei, gelegentlich als opportunistischer Erreger)

Klebsiella+

K. pneumoniae (Bestandteil der normalen Darmflora, fakultativ pathogen)

Proteus

P. mirabilis, P. vulgaris (im Darmtrakt des Menschen, an Fäulnisprozessen beteiligt)

Providencia

P. alcalifaciens, P. stuartii (im Darmtrakt des Menschen, häufig besteht Antibiotika-Multiresistenz, was bei Erkrankungen durch die opportunistischen Erreger problematisch ist)

Salmonella

S. typhi (Typhus-abdominalis-Erreger); S. paratyphi (Paratyphus-Erreger); S. typhimurium (löst Gastroenteritis aus)

Serratia

S. liquefaciens (Hospitalismuskeim und opportunistischer Erreger von Harnwegserkrankungen)

Shigella

S. dysenteriae, S. flexneri, S. sonnei (verschiedene Krankheitsbilder von sehr schweren Verläufen der bakteriellen Ruhr bis hin zur leichten sog. Sommer-Diarrhö, Übertragung fäkal-oral, einziges Erreger-Reservoir ist der Mensch)

Vibrio2

zur Familie der Vibrionaceae gestellt; V. cholerae (Erreger der Cholera); V. parahaemolyticus (marin, löst Lebensmittelvergiftungen nach Genuss von Meerestieren aus); V. vulnificus (marin, Lebensmittelvergiftungen nach Genuss von rohen Austern)

Yersinia

Y. pestis (Erreger der Pest); Y. enterocolitica (löst fieberhafte Enteritiden aus)

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos