Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Entwicklungsphasen

Entwicklungsphasen, E developmental stages, Zeitabschnitte im Leben eines Menschen mit spezifischen Kennzeichen. Auf der Basis unterschiedlicher Menschenbilder entstanden eine Vielzahl von Entwicklungsmodellen. Die Einteilung in E. erfolgt z. B. nach den folgenden Gesichtspunkten.
1. zeitliche Einteilung in Lebensabschnitte, vorwiegend nach körperlichen Veränderungen (Tab.). Die Fähigkeit zur Aufnahme flüssiger Nahrung ist, gemessen an dem Saugreflex, bereits 20–30 Minuten nach der Geburt voll ausgeprägt. Breiige Nahrung wird nach dem 4. Lebensmonat, feste Nahrung nach dem 10. Lebensmonat problemlos vertragen.
2. psychosexuelle Entwicklung der Psychoanalyse: Die Einteilung erfolgt in die orale Phase (1. Lebensjahr, Bedürfnisbefriedigung durch das Saugen an der Mutterbrust, Daumenlutschen etc., Umgang mit Trennung und Bindung wird gelernt), die anale Phase (2.–3. Lebensjahr, lustvolles Erleben von Ausscheidung und Zurückhaltung der Exkremente, Reinlichkeitserziehung), die phallische Phase (ab 4. Lebensjahr, Autoerotik, sexuelles Interesse am gegengeschlechtlichen Elternteil, Identifikation mit der Geschlechtsrolle in der Gesellschaft), die Latenzphase (bis zur Pubertät, keine weitere geschlechtliche Entwicklung, Auseinandersetzung mit der Umwelt) und die genitale Phase (Pubertät und Erwachsenenalter [Alter], Entwicklung des Sexualtriebs zur reifen Erwachsenensexualität). In der frühen Kindheit können aufgrund einer fehlgeleiteten Entwicklung viele psychische Störungen entstehen. Bei Patientinnen mit Essstörungen ist häufig die Ausgewogenheit von familiärer Bindung und Selbstständigkeit / Distanz in der oralen Phase nicht gelungen, so dass sie den Weg in die Autonomie nicht finden. Vielfach gelingt auch die Identifikation mit der weiblichen Rolle, die die Mutter repräsentiert, nicht (phallische Phase).
3. Entwicklung der kognitiven Funktionen und des Denkens
, z. B. nach Piaget (1960) und Kohlberg (1979): stufenweise qualitative Entwicklung der kognitiven Leistung. Jede Stufe ist durch eine strukturierte Denkorganisation gekennzeichnet und integriert die jeweils niedrigeren Stufen.
4. Entwicklung des Sozialisierungs-Prozesses (Sozialisation, psychosoziale Entwicklungsphasen).

Entwicklungsphasen: Tab. Einteilung nach vorwiegend somatischen Kriterien.

Neugeborener

bis 28 Tage

Säugling

1–12 Monate

Kleinkind

1–3 Jahre

Vorschulkind

3–6 Jahre

Kind (Schulkind)

6–12 Jahre

Jugendlicher

12–18 Jahre
(Anfang d. Pubertät bis Erwachsenenalter)

junger Erwachsener

18–25 Jahre

Erwachsener

25–60 Jahre

Senior, alter Mensch

60–75 Jahre

Hochbetagter

über 75 Jahre

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos