Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Ernährungsberatung

Ernährungsberatung, E nutrition counselling / consulting, eine Form der Beratung, die dazu dient, das individuelle Ernährungsproblem des Klienten zu lösen, Fehlernährung und ernährungsbedingte Krankheiten zu verhindern und bei Bestehen ernährungsbedingter Erkrankungen eine Heilung oder Besserung zu erzielen. Eine scharfe Abgrenzung der E. zur Ernährungstherapie ist nicht möglich, weil Ziele und Aufgaben beider Maßnahmen vergleichbar sind: Differenzen zwischen Ernährungsempfehlungen und Essverhalten sollen verringert werden, so dass ernährungsbedingte Risiken gemindert oder aufgehoben werden. E. kann als Einzel- oder Gruppenberatung erfolgen. Wichtig dabei ist die Berücksichtigung der Persönlichkeit und der Lebenssituation des Klienten (Beratungspsychologie). E. ist dann wirksam, wenn es dem Klienten gelingt, erworbene Kenntnisse in seinen Einstellungen zu übernehmen und in seinem Alltag umzusetzen (Ernährungsbewusstsein, Ernährungswissen). E. stellt ein professionelles Dienstleistungsangebot dar, welches prinzipiell der freiwilligen Inanspruchnahme, der Selbstverantwortlichkeit und kompetenten Selbstentscheidung des Klienten unterliegt. Der Beratungsprozess sollte in vier Schritten erfolgen:
1. Verhaltensdiagnose, 2. Zieldefinition, 3. Zielhierarchie und 4. Maßnahmenplanung. In der Verhaltensdiagnose wird die individuelle Ernährungssituation des Klienten erfasst. Hierzu gehört die Beschreibung ernährungsphysiologischer Parameter wie z. B. Energieaufnahme, die Zufuhr von Mikro- und Makronährstoffen sowie die Ermittlung des subjektiven Stellenwertes für den Verzehr bestimmter Lebensmittel. Zur verhaltensdiagnostischen Erfassung bieten sich verschiedene Ernährungserhebungs-Methoden an. Fragebögen, die spezielle Verhaltensaspekte erfassen, geben ergänzend Hinweise auf Kontrolle oder Störbarkeit des Essverhaltens. Aus der Verhaltensdiagnose ergeben sich konkrete quantitativ bestimmbare Ziele, die durch eine Veränderung der erfassten Parameter erreicht werden sollen. Im nächsten Schritt geht es darum, gemeinsam mit dem Klienten eine Zielhierarchie festzulegen, in dem die Ziele danach bewertet werden, wie hoch der Verhaltensaufwand für den Klient für deren Realisierung ist. Für die Erreichung der Ziele werden im Dialog zwischen Klient und Berater konkrete und individuell auf den Klienten abgestimmte Maßnahmen geplant, die eine Veränderung des Essverhaltens ermöglichen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos