Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Gesprächstechniken

Gesprächstechniken, Vorgehensweise bei der Gesprächsführung, der eine bestimmte Gesprächsmethodik zu Grunde liegt. G. spielen bei der Beratung (Ernährungsberatung, Drogenberatung usw.) eine entscheidende Rolle. Allgemein werden sie eingesetzt, um die Kommunikation zwischen Berater und Klient zu optimieren. Bei der Informationsberatung sind sie für eine vollständige und verständliche Informationsübermittlung von größter Bedeutung. Bei der Beratung zur Problemlösung will der Berater mit entsprechenden Techniken entweder den Klienten überzeugen und ihn dazu bringen, so zu handeln, wie es für ihn am besten ist (eher direktive Beratung), oder ihn anregen, über sich, seine Probleme und seine Gefühle nachzudenken und sich selbst zu helfen (eher nicht-direktive Beratung). Im Beratungsgespräch setzt der Berater gezielt verbale Mittel (Sprache), paraverbale Mittel (z. B. Lautstärke), nonverbale Mittel (z. B. Mimik, Gestik) und zusätzlich Medien (z. B. Abbildungen) ein. Die Haupttechniken der eher klientenzentrierten Gesprächsführung sind das sog. aktive Zuhören, bei dem der Berater fortwährend durch verbale und nonverbale Signale zeigt, dass er zuhört und interessiert ist (Akzeptanz), und das Verbalisieren emotionaler Erlebnisinhalte (Empathie, Gesprächstherapie). Diese Technik wurde später um das Fokussieren zur Erlebnisaktivierung erweitert. Zu den „klientenzentrierten“ G. gehören Paraphrasieren (Spiegeln von kognitiven Inhalten), Reflektieren (Spiegeln von emotionalen Inhalten) und Resümieren (Zusammenfassung von emotionalen Inhalten). „Informationsorientierte“ Techniken sind Sondieren (Nachfragen), Akzentuieren (etwas gezielt herausgreifen) und die Bitte um Konkretisierung. „Lösungsorientierte“ Berateräußerungen sind der Vorschlag, die Empfehlung und der direkte Rat, die natürlich sehr vorsichtig formuliert werden müssen, um nicht zu direktiv oder sogar manipulativ zu wirken. Eine besondere Rolle spielen Zwischenzusammenfassungen, die dem Klienten signalisieren, dass der Berater zugehört hat (Akzeptanz), der Verständniskontrolle dienen, Klarheit schaffen und den Verlauf des Gesprächs steuern.
Eine weitere wichtige G. ist der systematische Einsatz von Gesprächspausen. Stark direktive Techniken im engeren Sinne, die bei einem Beratungsgespräch unbedingt vermieden werden sollten, sind z. B. Drängeln, Missbilligung, Spott, Befehlen oder Drohungen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos