Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Haysche Trennkost

Haysche Trennkost, kurz Trennkost, E Hay’s separation diet, von dem US-amerikanischen Arzt Howard Hay (1866–1940) entwickelte, im deutschsprachigen Raum von Ludwig Walb und Thomas Heintze verbreitete alternative Ernährungsform, als Dauerkost für Normalgewichtige und als Reduktionskost. An der H. T. orientiert sich auch die Extremdiät Fit für's Leben. Nach Hay führt falsche Ernährung zur Übersäuerung des Organismus. Die Folge seien Zivilisationskrankheiten, u. a. Diabetes und Krebs. Als Hauptsäurebildner nennt Hay:
– „denaturierte“ Lebensmittel (Denaturierung),
– überreichliche Proteinaufnahme,
– die gleichzeitige Aufnahme von Protein und Kohlenhydraten. Der menschliche Verdauungstrakt sei darauf nicht vorbereitet, das führe zur Vergärung des Darminhalts.
Hauptmerkmal der H. T. ist die zeitliche Trennung von kohlenhydratreichen (basenbildenden) und proteinreichen (säurebildenden) Mahlzeiten, wobei das mengenmäßige Verhältnis bei 3 : 1 liegen soll. Die Kohlenhydratgruppe umfasst einige Gemüsesorten, Salate und Obst. Säurereiches Obst gehört zur Proteingruppe, außerdem Vollgetreide, Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Eier. Hülsenfrüchte, Kaffee, schwarzer Tee und scharfe Gewürze sind nicht erlaubt. Die Mahlzeiten werden kombiniert mit „neutralen“ Lebensmitteln (Obst, Fette, einige Gemüse). Die H. T. ist vorwiegend lactovegetabil mit reichlich Obst und Gemüse, auch als Rohkost, kleinen Fleisch- und Fischportionen (max. 100 g / d), und wenig Milch und Vollgetreide. Dem Tagesrhythmus entsprechend sollen nach 15 Uhr keine Eiweißmahlzeiten mehr eingenommen werden.
Ernährungswissenschaftliche Bewertung: Bei sorgfältiger Lebensmittelauswahl ist die H. T. als Dauerkost für gesunde Erwachsene akzeptabel. Für Schwangere, Stillende und Kinder reicht der Milchanteil nicht aus (Calciummangel!), auch andere essenzielle Nährstoffe können marginal sein. Die Übersäuerungstheorie ist wissenschaftlich unhaltbar; auch die postulierte höhere Thermogenese ließ sich experimentell nicht bestätigen. Ursache für den Gewichtsverlust bei Adipösen dürfte die geringere Energieaufnahme sein.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos